Skorpion im sechsten Haus

Das sechste Haus

Gestirne und Zeichen im sechsten Haus geben Auskunft über: Existenzkampf, Arbeit, Leistungsfähigkeit, Selbstpräsentation, Pflichtgefühl, Hygiene, Gesundheit, Unterordnung.

 

Skorpion im sechsten Haus

Wenn Skorpion das Zeichen von alles oder nichts im 6. Haus platziert ist, dann tut man seine Arbeit recht und gründlich. Oberflächliche Beschäftigung in der Arbeit ist Skorpion im 6. Haus ein Gräuel. Das kann heissen, dass es dem Skorpion hier niemand gut genug machen kann, und er daher zum Einzelkämpfer in seiner Existenzbewältigung neigt. Doch auch dann ist er in der Arbeit stetig und zuverlässig. Musische, literarische und künstlerische Tätigkeiten sind recht häufig, aber auch wissenschaftliche Arbeiten sowie Jobs im EDV-Bereich. Die gefühlsmässigen Beziehungen zu Kollegen und Vorgesetzten sind wichtig. Teamarbeit ist nur dort möglich, wo eine heitere und verlässliche Arbeitsatmosphäre herrscht. Ist diese nicht gegeben, können innere Unzufriedenheit und Spannungen dazu führen, dass der Job mehrmals gewechselt werden muss. Menschen mit dieser Kombination können sich jedoch meist recht gut durchsetzen Ihre Gesundheit hängt stark mit ihrem emotionalen Bereich zusammen. Bei erheblichen Spannungen auf dem Arbeitsplatz kann die Lebenskraft in Mitleidenschaft kommen.

Weiterführendes

Gestirne im 6. Haus verändern bzw. ergänzen diese Aussagen. Gestirne im 6 Haus. Auch die Stellung des Herrschers des Zeichens geben zusätzliche Informationen. Herrscher von Skorpion ist der Pluto.