Gestirne im elften Haus geben zusammen mit dem Zeichen an der Häuserspitze Auskunft über:

Frei gewählte Beziehungen, Freunde, Gruppentätigkeit, Hoffnungen, persönliche Profilierung, Emanzipation

ÜBERSICHT

(weiter unten findest du die ausführlichen Beschreibungen)
Sonne

Sonne = zentrale Energieentfaltung im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Will sich als Weltenbürger verstanden sehen, verlangt nach Selbstentfaltung und nach sozialen und humanitären Errungenschaften. Individualistisch, nicht immer folgerichtig in den Handlungen. >> mehr

Mond

Mond = Gefühlswelt im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Dies führt zum Bedürfnis sich und seine Eigenart in der Gruppe oder unter Freunden ausleben zu können. Oft auch Angst vor emotionaler Bindung, die Seele will eigenständig bleiben.  >> mehr

Merkur

Merkur = Verstand und Vielseitigkeit im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Erkennt den Zeitgeist und beleuchtet diesen kritisch, humanitäre Ideale. Jedoch meist unruhige Gedankenwelten und nicht immer folgerichtig. Sprunghaft, evtl. intellektuelle Profilierungssucht. >> mehr

Venus = Schönheit und Genuss im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Dies führt zu liebevollen bis idealistischen Freundschaftskontakten. Dennoch oft das Gefühl nirgends wirklich dazu zu gehören. Ist spontan, hat aber auch Bindungsängste. >> mehr

Mars = Tatkraft im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Geltungsdrang im Freundeskreis, will Partner mit geistigen Qualität. Ist unkonventionell aber auch unruhig, manchmal auch aggressiv. >> mehr

Jupiter = Optimismus und Erweiterung im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Rat und Tat für/von Freunden, Menschenkenntnis, wertvolle Freundschaften. Kosmopolitische Einstellung, grosszügige geistige Sicht, idealistisch bis leicht abgehoben. >> mehr

Saturn = Konzentration und Ausdauer im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Feind aller Oberflächlichkeit, Angst nicht akzeptiert zu werden, wenig persönliche Eigenart. Passt sich auf Kosten der eigenen Bedürfnisse an. >> mehr

Chiron = Befreiung durch Verletzung im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Ist unangepasst und hat doch das Bedürfnis an der Gesellschaft teilzuhaben. Mus seinen klaren Standpunkt finden und diesen vertreten. >> mehr

Uranus = Unabhängigkeit und Selbstbestimmung im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Weltoffenheit, hält sich an Wahrheit, Sinn für Gleichberechtigung. Will seine Individualität frei leben können. Wird oft von Freunden unterstützt. Will evtl. immer originell sein. >> mehr

Pholus = Resonanz ideeller Fülle im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Gemeinschaftliche ideelle Interessen, erkennt die „falsche“ Gesellschaft. Sucht nach der gepflegten Freundschaften und nach Menschen die seine ideellen Werte mit ihm teilen.

Neptun = Edelsinn oder Täuschung im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Idealistische gesellschaftliche Visionen, gute Vermittler, evtl. geistig elitäre Haltung oder Orientierungs- losigkeit, kann sich nicht profilieren, fürchtet seine klare Meinung zu äussern, sein Profil zu zeigen. >> mehr

Pluto = extreme Kräfte im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Denken im grossen Stil, will Vorbild sein. Allerdings sind die eigenen Prinzipien oft brüchig oder erheblichen Wandlungen unterworfen. Oft im Streit mit der Tradition der Sippe oder generell der Gesellschaft. >> mehr

Lilith = ambivalente Kräfte im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Diese Menschen stellen sich immer wieder die Frage, wie persönliche und allgemeine Freiheit unter einen Hut gebracht werden können. >> mehr

Mondknoten = Entwicklungspotential im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation. Das Entwicklungspotential geht in Richtung Unabhängigkeit die aber auch ein überpersönliches Engagement kennt. >> mehr

WICHTIGER HINWEIS:

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen.
Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.

Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte “persönliche Gestirne”, dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig.

ZWEITER WICHTIGER HINWEIS

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergröße in Bogenminuten ausgegangen werden.
Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergröße oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten.
Dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10 Haus, also AC, IC, DC und MC.

Dieser Effekt wird als “Häusereinzug” oder als “Konjunktion zu den Häuserspitzen” bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Ausführlichere Informationen zu den Planeten im elften Haus

Sonne = zentrale Energieentfaltung im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Will sich als Weltenbürger verstanden sehen, verlangt nach Selbstentfaltung und nach sozialen und humanitären Errungenschaften. Individualistisch, kritikempfindlich, nicht immer folgerichtig in den Handlungen.

Fortschrittliches Denken und idealistische Bestrebungen sind dir eigen. Du stärkst dein persönliches Selbstgefühl durch soziale und humanitäre Unternehmungen, willst mit der Einheit der Menschen verbunden sein und bist kosmopolitisch eingestellt. Du bist deshalb sehr geeignet für Teamwork und Arbeiten in internationalen Organisationen, Interessensgemeinschaften und Institutionen.

Deine Selbstverwirklichung erfolgt generell außerhalb der Norm, im Bereiche von Schöngeistigkeit, Kultur und humanitärem Schaffen. Du tust dich gerne mit Gleichgesinnten zusammen um Ideale zu verbreiten und vielleicht bist du ein überzeugter Gewerkschafter oder in einem Verein der gewisse Interessen vertritt organisiert. Unter deinesgleichen fühlst du dich wohl. Doch es besteht die Gefahr, dass du dich zu stark an die Gruppenideologie anpassen musst, sodass die Eigenständigkeit aufgegeben werden muss. Doch gerade das willst du nicht.

Wenn dir schon einmal so ergangen ist und du dann erwachst bist, blieb ein fahles Gefühlt von Enttäuschung und Verlassenheit zurück. Aus diesem Gefühlt des Unverstanden- oder Missverstandenseins, kamst du nicht mehr leicht heraus und es dauerte bis du wieder vertrauen konntest. Auf der anderen Seite kann auch die Möglichkeit bestehen, dass du stark auf eine Gruppe und deren Überzeugungen Einfluss nehmen kannst. Gegenüber ‚Niederem‘ (solchen die deine Ideologie nicht verstehen) kannst du dich unverschämt abweisend verhalten.

Du kannst große Freude und Erfüllung darin finden, zum Sinn des Lebens aller beizutragen, bist ein guter Beobachter des Lebens und der politischen Erscheinungen. Dein Urteil ist intuitiv und doch scharfsinnig und du forderst Emanzipation für alle und soziale Reformen, damit sich eben auch alle ihre persönliche Eigenart aufbauen und erhalten können. Jeder soll sein Profil ganz ausleben können. Für dich ist das ein Grundrecht, das keiner Beschränkung auferlegt sein soll.

zurück

Mond = Gefühlswelt im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Dies führt zum Bedürfnis sich und seine Eigenart in der Gruppe oder unter Freunden frei ausleben zu können. Bedeutet aber oft auch Angst vor emotionaler Bindung, da man seelisch-psychologisch eigenständig bleiben will.

Das schließen von Bekanntschaften ist mit dieser Stellung, die meist Freundlichkeit verspricht, einfach, doch sucht man die edle Form. Beziehungen müssen vor allem Freundschaften sein, die Erotik kann eine sekundäre Rolle spielen. Der Partner wird kaum aus geschlechtlichen Trieben heraus gesucht, eher aus der Vorstellung nach der perfekten Form der Beziehung. Grundsätzlich besteht eine gewisse Problematik an echter Bindungsfähigkeit oder manchmal auch Angst vor körperlichen Erfahrungen.

Eigentlich willst du immer Gutes tun und lädst gerne erlesene Freunde zum Gedanken- und Bobachtungsaustausch ein. Deine eigenen Wunschvorstellungen sind recht hoch geschraubt und haben einem Hang zum Außergewöhnlichen. Du magst emanzipierte, fortschrittlich denkende Menschen. Du hast aber ein starkes Bedürfnis nach emotionalem Freiraum und Ungebundenheit, da du wenig Motivation auf Verantwortung im emotionalen Bereich auf dich laden möchtest. Verantwortung in Gefühlsdingen kann hier mit Festlegung und Einengung gleichgesetzt sein. Es besteht bei dir ein grundsätzlicher Konflikt zwischen Zuwendung und Individualität.

Du bist aber wahrscheinlich viel sensibler als manche denken, denn man kann dich recht leicht durch Schmeicheleien oder mit Vorwürfen manipulieren oder zumindest erheblich beeinflussen.

In der Ruhe empfindest du wohl eher eine Leere und in der Aktivität neigst du leicht zu Konzentrationsstörungen. Dein Innenleben kann recht unruhig sein.
Zeitströmungen und Entwicklungen erkennst du früher, als dies anderen gelingt, deshalb könntest du in einer Vorreiterposition sein und einen Hang zu Reformen haben. Dein Sinn im Leben ist stark verbunden mit Idealen oder ideellen Werten. So werden ab und an dogmatische Hoffnungen und Wünsche deine eigenen Pläne durchkreuzen.
Ganz allgemein ausgedrückt zeigt der Mensch mit Mond im 11. Haus sich als freundliches Wesen mit einem großen Sinn für echte Freundschaft, nur braucht er viel Unabhängigkeit. Er möchte das Gute aus freien Stücken tun und nicht weil es gesellschaftlich so gemacht wird.

zurück

Merkur = Verstand und Vielseitigkeit im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Erkennt den Zeitgeist und beleuchten diesen kritisch, hat humanitäre Ideale. Jedoch meist unruhige Gedankenwelten und nicht immer folgerichtig. Redet oft hastig, sprunghaft, manchmal intellektuelle Profilierungssucht.

Du bist ein frei denkender Mensch, der sich nicht scheut, Gedanken zu entwickeln, die nicht mit den gängigen Vorstellungen übereinstimmen. Du zeigst ein lebhaftes Interesse an Kommunikation und am Ideenaustausch mit Freunden und Gruppen. Es macht dir Freude in kontroversen Diskussionen, die Sicht deiner Gesprächspartner zu verstehen und trotzdem deine eigenen Vorstellungen einzubringen. Du freuen dich, wenn unterschiedliche Positionen einen gemeinsamen Weg finden.

Du solltest vielleicht darauf achten, ob du dazu neigst die Welt zu verändern, die Verhältnisse in der Welt zu ändern, ohne dass deine eigene Unabhängigkeit antastbar wäre. Dann kann das wahrscheinlich noch nicht der Wahrheit letzter Schluss sein. Vielleicht bist du ein Menschen, der ein Gespräch in Gang bringt, dann zwischen Streitenden vermittelst.

Oft ist mit dieser Merkurstellung auch Interesse an sozialen oder politischen Fragen gegeben. Gesellschaftliche Prozesse und Probleme beschäftigen dich, und du versuchst zu verstehen, wie das Leben der Menschen in der Gemeinschaft funktioniert. Vielleicht suchst du neue Konzepte, neue Grenzen übergreifende Möglichkeiten menschlichen Zusammenlebens. Wenn du über genügend Realismus und Durchhaltewillen verfügst, kannst du tatsächlich einen wichtigen Beitrag zu einer besseren Gesellschaft beisteuern.

zurück

Venus = Schönheit und Genuss im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Dies führt zu liebevollen bis idealistischen Freundschaftskontakten. Dennoch kann ein Gefühl nirgends wirklich dazu zu gehören vorhanden sein. Offenheit oder Bindungsängste, das ist die Frage, die hier gestellt werden kann.

Du fühlst dich wohl, wenn du in der richtigen Gruppe bist und angenehme Beziehungen und Freundschaften pflegen kannst. Durch eine Art natürlichen Charme und Diplomatie gewinnst du im Bekanntenkreis Anerkennung und wahrscheinlich auch Hilfe. Hoffnungen und Wünsche erfüllen sich denn auch oft durch die Unterstützung von Freunden. Manchmal kann sich dadurch aber auch eine gewisse Abhängigkeit von Freunden ergeben. Um des lieben Friedens willen, passt du dich (scheinbar) mühelos an.

Freunde werden bei Menschen mit Venus im 11. Haus oft zu Geliebten und Geliebte zu Freunden. Dennoch wahrst du aber stets eine klare ethische Form. Du bist einfach auf deine eigene Art, zu allen auf eine unpersönliche Art und Weise freundlich. In der Liebe wirst du weniger sexuell motiviert sein, mehr idealistisch orientiert. Ein lieber Freund, eine liebe Freundin bedeutet dir wahrscheinlich mehr, als eine Liebe die sich sehr auf das Körperliche bezieht.

Meist besteht eine deutliche Neigung zum gesellschaftlichen Leben mit kulturellem Hintergrund. Man findet daher auch orientierungslose Lebenskünstler oder teilnahmslose Schmeichler unter ihnen.

In aller Regel sind Menschen mit Venus im elften Haus jedoch progressive Menschen mit sozialer Einstellung und gute Freude mit Niveau.

zurück

Mars = Tatkraft im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation: Geltungsdrang im Freundeskreis. Ist unkonventionell aber auch unruhig, manchmal auch aggressiv, wobei Wut eher kontrolliert wird und dann im falschen Moment entbrennen kann.

Du hast Interesse am Umgang mit Menschen die wissen was sie wollen und mit denen man „Pferde stehlen“ kann, oder an Sport in der Gemeinschaft. Dir sind Arbeitsgruppen sympathischer als Debattierklubs. Du willst frei und unabhängig sein und verstehen es, andere durch dein Beispiel mitzureißen.

Für Menschen mit sozialem Engagement ist das eine sehr gute Marsstellung. Dein Engagement geht wahrscheinlich über deine persönlichen Belange hinaus, allerdings ohne die eigenen Bedürfnisse aus den Augen zu verlieren. Deine Handlungsweise hat etwas Unvermitteltes und Normabweichendes und manchmal aus reiner Eingebung heraus.

Du möchtest gerne etwas Neues, etwas Besseres, etwas Freieres oder Effektiveres schaffen. Bei deinem Eifer für solche Verbesserungen, schießt du öfters über das Ziel hinaus. Du solltest also darauf achten, möglichst keine Alleingänge zu machen, sonst stündest du am Ende vielleicht noch allein gegen den Rest der Welt da. Und gerade das, war ja ursprünglich genau nicht deine Absicht.

zurück

Jupiter = Optimismus und Erweiterung im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Das bedeutet Rat und Tat für/von Freunden, Menschenkenntnis, wertvolle Freundschaften. Kosmopolitische Einstellung, großzügige geistige Sicht, idealistisch und manchmal auch etwas abgehoben.

Du hast viele Freunde und gute Beziehungen zu besonderen Menschen. Dein Rat ist stets willkommen und man kann mit dir bestens über Gott und die Welt diskutieren. Du bist wegen deiner großzügigen Art zu denken und zu handeln stets gern gesehen.

Du bist damit beschäftigt deine visionären Ideale – im Sinne von Gerechtigkeit und Wohlergehen für alle – in die Gesellschaft einzubringen. Doch wirst du wenig Glück damit haben, wenn du doch nur auf dich und dein Vorteil beschränkt bleibst.

Du solltest also selbstkritisch bleiben und nicht versuchen das Bessere fanatisch anzustreben, denn da ist ein Fallstrick dieser Konstellation: Zuviel auf einmal verändern zu wollen.

zurück

Saturn = Konzentration und Ausdauer im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation: Feind aller Oberflächlichkeit, Angst nicht akzeptiert zu werden, wenig persönliche Eigenart. Passt sich auf Kosten der eigenen Bedürfnisse an.

Du bist im Ausleben deiner persönlichen Eigenart zurückhaltend. Du passt dich an das Zeitgeschehen an und möchtest doch eigentlich lieber deinen eigenen Weg gehen. Ein Zwiespalt zwischen „normal sein“ und „verrückt“ sein ist dir eigen. Du fürchtest dich deine Individualität frei leben, weil dann Ausschluss aus der Gruppe oder dem sozialen Umfeld drohen könnte. So neigst du dazu, stets in einer gewissen inneren Anspannung zu leben.

Manchmal verhält es sich genau umgekehrt. Dann sind es Menschen, die sehr auf ihre Selbstbestimmung konzentriert sind und sich aus aller Konvention befreien wollen. Wahrscheinlich wirst du entweder zwischen diesen beiden Haltungen schwanken oder z.B. im Beruf angepasst sein, privat aber deine ganze Originalität zeigst.

Generell ist mit Saturn im elften Haus angezeigt, dass ein Mittelweg zwischen Anpassung und Selbstbestimmung gefunden werden muss.

zurück

Chiron = Befreiung durch Verletzung im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Ist unangepasst und hat doch das Bedürfnis an der Gesellschaft teilzuhaben. Mus seinen klaren Standpunkt finden und diesen vertreten.

Diese Stellung deutet auf die Erfordernis hin, persönliche Ideen und Ideale zu kreieren. Auch wenn du das Potential hast, ein origineller Denker zu sein, neigst du vielleicht dazu, stereotype Einstellungen zu übernehmen, anstatt zu riskieren, deine eigene Meinung zum Ausdruck zu bringen. Es wäre angebracht, dein individuelles Bewusstsein schöpferisch-konkret und mit rationaler Unterscheidungsfähigkeit einzusetzen.

Was heisst das? Die Aussage von Chiron im 11. Haus ist, dass du deine eigenen Ideen verwirklichen sollst, auch wenn du damit vorübergehend sehr angreifbar werden solltest. Erst wenn du bereit bist, deine eigenen Ideen selbst ernst zu nehmen und mit diesen durchs Feuer der Erprobung gehst, dann wird sich dir erschliessen, welche dieser Ideen genial sind und welche du am besten wieder fallen lassen solltest.

So schaffst du dir deine eigene Wahrheit und deine eigene Vision von der Welt, wirst zu jemandem der seine Eigenheiten lebt und dadurch ehrlich und einzigartig ist. Doch auf dem Weg dahin, wirst du nicht umhinkommen dir einige Verletzungen zuzuziehen und Prüfungen bestehen müssen. Wenn du dazu bereit bist, dann wirst du dein Errungenschaften geniessen können und andere, die auf einem ähnlichen Weg gehen, unterstützen können. Die Welt braucht neue Ideen und vor allem mutige Menschen welche diese hervorbringen.

zurück

Uranus = Unabhängigkeit und Selbstbestimmung im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Das Bedeutet Weltoffenheit, hält sich an Wahrheit und Sinn für Gleichberechtigung. Will seine Individualität frei leben können. Wird oft von Freunden unterstützt. Manchmal die Idee immer originell sein zu müssen.

Du willst deine Individualität frei leben und dich ungebunden entfalten können. Deine Persönlichkeit willst du anerkannt wissen. Du bist frei und betrachtest die Welt von einem sozialen, gleichberechtigten Standpunkt aus.

Wahrscheinlich sind dir die Machenschaften der Mächtigen dieser Welt ein Dorn im Augen und du setzt dich für Gerechtigkeit und Freiheit für alle ein. Deshalb bist du wahrscheinlich in einer Gruppe oder Interessensgemeinsacht dabei (z.B. in einer Gewerkschaft), die sich für eine gute Umwandlung oder Neuorientierung sozialer oder politischer Werte einsetzt.

Du setzt auf Gleichgesinnte und findest dort gute Freunde, die einander so nehmen und lassen, wie sie sind. Dem Wesen nach bist du ein Menschenfreund und gestehst jedem seine Eigenart zu. Wahrscheinlich wünscht du dir, dass alle Menschen ihren Lebenseinstellungen und ihren Vorlieben gemäß leben dürfen, ohne von anderen kritisiert, gemaßregelt oder gar verfolgt zu werden. Allerdings musst du dich immer auch um ein gesundes Maß an Individualität bemühen und nicht zu übertreiben.

zurück

Neptun = Edelsinn oder Täuschung im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation. Idealistische gesellschaftliche Visionen, gute Vermittler, evtl. geistig elitäre Haltung oder auch Orientierungslosigkeit, Schwierigkeiten sich zu profilieren, fürchtet seine klare Meinung zu äußern, sein Profil zu zeigen.

Du suchst nach deinen persönlichen Eigenheiten und weißt doch nicht immer ob du dazu stehen sollst oder willst. Ein Teil in dir ist völlig frei von der äußeren Beurteilung, ein anderer fürchtet wahrhaftig zu sich zu stehen. Wenn du aber deine Eigenheiten nur mit Deinesgleichen teilst, dann befruchten sie die Welt nicht. Auch wenn du als Idealist oder als verträumter Utopist gehalten wirst, solltest du zu dir stehen und deine ganze Farbe zeigen. Es wir dir viel Freiheit und Freude bereiten.

Es ist dir gegeben auf universale Weise mit fast allen Menschen verbunden zu sein, dafür musst dich aber nicht an diese binden. Das ist nicht die Aufgabe von Neptun im elften Haus. Seine Eigenheiten zu zeigen und die Menschen damit zu inspirieren, das ist der Wunsch und das Wertvolle, das Neptun hier im elften Haus bereitstellt. Es ist dir die eine besondere Gabe eigen, Menschen so sein zu lassen wie sie sind und sich über jeden zu freuen, der sich selbst verwirklichen kann. Es kann nicht darum gehen, diese positive Eigenschaft aufzugeben, sondern eher bewusster mit ihr umzugehen und die eigenen Bedürfnisse dabei nicht zu vergessen.

zurück

Pluto = extreme Kräfte im 11. Haus = Gesellschaft und Emanzipation: Denken im großen Stil, will Vorbild sein. Allerdings sind die eigenen Prinzipien und Wertmaßstäbe oft brüchig oder erheblichen Wandlungen unterworfen. Oft im Streit mit der Tradition der Sippe oder generell der Gesellschaft.

Du willst dich von „der grauen Masse“ abheben und frei über dein eigenes Leben bestimmen. Du fühlst dich schnell eingeengt und befreist dich aus solchen Situationen mit Vehemenz. Wahrscheinlich bist du etwas zu empfindsam, wenn es darum geht, deine Freiheit oder Selbstbestimmung bedroht zu sehen.

Die Normen der Gesellschaft die aus den Menschen gleichförmige, steuerbare Wesen machen, ist dir ein Gräuel. Allerdings sind deine Überzeugungen nicht immer so stark, dass diese von Dauer sind. So musst du wohl dein Ideale oft wieder an die Realität anpassen. Dieser Vorgang ist aber selten einfach, vielleicht kannst du dich erst nach einer erheblichen Krise in äußere Gegebenheiten einreihen.

Der Lernprozess heißt hier, dass es nicht genügt einfach gegen das Normale zu sein, sondern dass sich Selbstbestimmung innerhalb von gewissen Grenzen bewegen muss. Sonst wird das ganze soziale Gefüge brüchig und der Einzelne findet sich mehr im Streit mit den anderen, als in erfüllender Gemeinsamkeit. Und gerade die erfüllende Gemeinsamkeit ist auch eine Idealvorstellung dieser Konstellation.

zurück

Lilith = Ambivalente Kraft im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation.

Dies bedeutet Wechselhaftigkeit zwischen gemeinsamen Vorgehen und persönlicher Profilierung. Meist wollen diese Menschen unbedingt anders sein als die Massen, sind aber doch fasziniert von Interessengemeinschaften die letztlich doch wieder eine bestimmte Norm verfolgen.

Die Motive zu persönlicher Ungebundenheit und Freiheit können zu Distanziertheit führen. Man fühlt sich nirgends richtig zu Hause und einige haben sogar das Gefühl am falschen Platz zu sein oder zu einer falschen Zeit geboren worden zu sein. Die Welt kann mit dieser Stellung manchmal ganz fremd erscheinen.

Nach einer solchen Phase wird dann wieder leidenschaftlich die Gemeinschaft gesucht in der Hoffnung diese möge die eigenen persönlichen Eigenheiten respektieren. Es stellt sich immer wieder die Frage, wie gemeinsame Unabhängigkeit geschaffen werden kann, ohne die persönliche zu beschneiden.

zurück

Mondknoten = Entwicklungspotential im 11. Haus = gesellschaftliche Emanzipation.

Das Entwicklungspotential geht in Richtung Unabhängigkeit die aber auch ein überpersönliches Engagement kennt. Wer den Mut aufbringt nicht nur an seine Dinge zu denken und störenden Selbstzweck zu überwinden, der findet seine Wahlverwandtschaften und durch diese frei gewählten Verbindungen Erfüllung und Anerkennung.

Kann ein Mensch seine freie Seele leben, wenn er sich daran stört, was andere von ihm halten? Ist Individualität echt, wenn es nur darum geht, anders zu sein als andere? Ist das Selbstbestimmung? Sein eigenes, wahres Herz leben zu können, verlangt, dass wir uns von der äußeren Zustimmung oder gar Bewunderung lösen können. Das ist Selbstbestimmung. Selbstbestimmung verlangt von anderen eine gewisse Toleranz und genau diese, musst du dann auch für andere aufbringen, sonst wird das nichts, du würdest nur mehr und mehr allein dastehen, als Sonderling.

Wer Individualität will, der muss sie also auch anderen zugestehen. Nur so kannst du wirklich frei von den allgemeinen Konventionen sein und deshalb kannst du dich frei und unabhängig fühlen. Jetzt kannst du deine wahren Freunde erkennen und dich mit diesen auf eine ganz besonders glückliche Weise verbinden. Du erlebt die Freude und die Lebendigkeit von Menschen, die nicht einfach ein Verhalten an den Tag legen, sondern die echt sind und sich aus ihren inneren Quellen heraus ausleben. Aber es wird dir nicht gelingen, wenn du stolz auf deine Selbstbestimmung hinweist und damit eigentlich nur meinst, dass du bei dem allgemeinen Allerlei nicht mitmachst. Damit schließt du dich nur ab und lebst in einem Turm der Eitelkeit, gefangen, und damit ist kein gleichberechtigter Austausch mehr möglich.

Nimm dich also selbst nicht zu wichtig, damit verlierst du nichts. Im Gegenteil, du gewinnst an Gelassenheit und kannst dich selbst sein, ohne dabei dauernd achten zu müssen, dass du in deiner Besonderheit respektiert wird. Du bist also frei, weil du selbst andere so respektiertest wie sie eben sind. Du bist frei, weil du Unabhängigkeit auch bei anderen zulässt. Der Individualist kann niemals ein Mensch sein, der meint andere müssen irgendwie nach seinem Kopf sein. Das ist reine Fremdbestimmung und letztlich sogar ein Übergriff. Wenn du dies verstanden hast, dann wirst du deine wahren Freunde finden, mit denen du in Freiheit und Lebensfreude gemeinsam eine wirklich schöne Welt verwirklichen kannst.

zurück

Was sagt dein individuelles Horoskop?

DETAILLIERTE AUSWERTUNGEN ZUM KLEINEN PREIS

Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden