Die Mondknoten

Ganzheitliches Entwicklungspotential

Die Mondknoten sind keine Himmelskörper. Sie werden aus den Schnittpunkten der Sonnen- und Mondbahn errechnet. Dabei stehen sich der nördliche und der südliche Schnittpunkt genau gegenüber. Die Mondknoten werden daher als Mondknotenachse gedeutet. Eingezeichnet wird im Horoskop aber nur der aufsteigende Mondknoten.

Bedeutung

Die Mondknoten zeigen einen wesentlichen Teil dessen an, was man als Lebensaufgabe bezeichnen könnte. Also wo man sich auf seinem Lebensweg in einem ganzheitlichen Sinn entwickeln kann. Der absteigende Mondknoten (wird im Horoskop nicht eingezeichnet) gibt Hinweise auf Veranlagungen, die eher unbewusst vorahnden sind und gewissermassen ein Gegenspiel zu dem aufsteigenden Mondknoten (wird im Horoskop eingezeichnet) darstellt.

Es geht darum, eine Veranlagung in Richtung Ganzheitlichkeit weiterzuentwickeln. Das Wachstumspotential liegt im aufsteigenden Mondknoten. Oft werden Mondknoten in Vergangenheit und Zukunft eingeteilt. Wobei die Vergangenheit überwunden werden muss, damit das Potential erweckt werden kann. Vor allem da, wo die Mondknoten karmisch gedeutet werden, kann dies aber zu falschen Schlüssen führen und dazu veranlassen, sich schuldig und unwert zu fühlen. Diese Form der Deutung halte ich für recht bedenklich. Wollen wir uns dem Licht zuwenden, sollten wir uns doch nicht an die dunklen Seiten binden, dem was hinter uns liegt. Der Mondknoten zeigt also Potentiale zur eigenen Freude und nicht Pflichten zur Sühne.

Neugierig geworden?

TELEFONISCH BIN ICH MONTAG BIS FREITAG ZWISCHEN 10:00 UND 13:00 IMMER FÜR DICH DA!
info@astroschmid.ch
++41 (0)43 244 08 79

Weitersagen