Gestirne im erste Haus geben zusammen mit dem Zeichen am Aszendent Auskunft über:

Persönlichkeit | Konstitution | Aktivität | Maske | Rolle | Image

Erscheinung | Aufgang des Ich-Bewusstseins | Ego |Manieren

ÜBERSICHT

(weiter unten findest du die ausführlichen Beschreibungen)
Sonne

Sonne = zentrale Energieentfaltung im ersten Haus = Selbstwahrnehmung, das führt dazu, dass das Auftreten selbstbewusst sein will, es geht um die Durchsetzung der eigenen Person. Eigenständige Persönlichkeit, ehrlich gegenüber sich selbst. >> mehr

Mond

Mond = Gefühlswelt im 1. Haus = Selbstwahrnehmung, das ergibt eine einfühlsame, eher sensible oder zurückhaltende Persönlichkeit. Emotional eher auf sich bezogen fühlt sich daher leicht missverstanden oder verkannt. >> mehr

Merkur

Merkur = Verstand und Vielseitigkeit in 1. Haus = Selbstwahrnehmung, das führt zu eigenständigem Denken das oft um die eigene Person kreist. Die Vielseitigkeit und Wachheit des Merkurs verleiht der Persönlichkeit geistige und körperliche Beweglichkeit. >> mehr

Venus = Schönheit und Genuss im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer freundlichen und liebenswürdigen, oft sehr attraktiven persönlichen Erscheinung. Manchmal auch zu einem ehrgeizigen Geltungsbedürfnis. >> mehr

Mars = Tatkraft im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Das führt zu einer initiativen und sich eigenständig verhaltenden Persönlichkeit. Tatmenschen also, die leicht voreilig handeln, gute Gesundheit da starke Abwehrkräfte, kann ein Hinweis auf Rücksichtslosigkeit sein. >> mehr

Jupiter = Optimismus und Erweiterung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer toleranten und motivierenden Einstellung. Das Gerechtigkeitsempfinden ist hoch, doch kann sich mit dieser Jupiterstellung auch Überheblichkeit abzeichnen. >> mehr

Saturn = Konzentration und Ausdauer im 1. Haus = Selbstwahrnehmung, das führt zu einer zähen und disziplinierten Persönlichkeit. Diese Saturnstellung kann aber auch eine gehemmte oder überernste Persönlichkeit anzeigen. Die eigenen Ziele werden aber nicht aufgegeben. >> mehr

Chiron = Befreiung durch Verletzung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer Person die sich mit sich selbst auseinandersetzen muss und so ihre ureigenen Fähigkeiten entwickeln kann. Wer sich der Welt nicht aussetzt, kommt indes aber nicht weiter. >> mehr

Uranus = Unabhängigkeit und Selbstbestimmung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Die führt zu geistiger Unabhängigkeit, doch muss die Problematik des Andersseins im Selbstempfinden verstanden werden. Kann ein unruhiger Freigeist oder einen sehr coolen Typ anzeigen. >> mehr

Pholus = Resonanz ideeller Fülle im 1. Haus = Selbstwahrnehmung.
Dies führt zu einer nach wirklicher Verbindung suchenden Person. Daher ist die Person anspruchsvoll und verlangt von der Umwelt nach einer gewissen Wertschätzung der persönlichen geistigen Bildung. Kann eine eitle Person anzeigen.

Neptun = Edelsinn oder Täuschung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Die führt zu einer feinen Persönlichkeit, kann aber auch ein Hinweis auf Labilität oder persönlicher Schwäche sein. Große Sensibilität und Mitgefühl, oder aber auch Undurchsichtigkeit. >> mehr

Pluto = extreme Kräfte im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies kann eine besonders konsequente Person anzeigen, kann aber auch Selbstüberschätzung bedeuten. Diese Menschen haben eine besondere Ausstrahlung und können gewaltige Kräfte für ihre Vorhaben mobilisieren. >> mehr

Lilith = Ambivalente Kraft im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer leidenschaftlichen und oft widersprüchlichen Persönlichkeit. Diese Stellung ist ein Hinweis darauf, dass man sich sehr stark mit sich selbst auseinandersetzen muss. >> mehr

Mondknoten = Entwicklungspotential im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Eigenständigkeit entwickeln die frei von der Angst ist, Akzeptanz von außen zu verlieren. Echte Beziehung findet da statt, wo Unterschiede respektiert werden und sich keiner für den anderen übermäßig anpasst. >> mehr

WICHTIGER HINWEIS:

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen.
Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.

Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte “persönliche Gestirne”, dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig.

ZWEITER WICHTIGER HINWEIS

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergröße in Bogenminuten ausgegangen werden.
Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergröße oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten.
Dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10 Haus, also AC, IC, DC und MC.

Dieser Effekt wird als “Häusereinzug” oder als “Konjunktion zu den Häuserspitzen” bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Ausführlichere Informationen zu den Planeten im ersten Haus

Sonne = zentrale Energieentfaltung im ersten Haus = Selbstwahrnehmung. Es geht um die Durchsetzung der eigenen Person, das Auftreten will selbstbewusst sein. Eigenständige Persönlichkeiten die ehrlich gegenüber sich selbst sind.

Die Sonne an dieser Position, gibt eine Persönlichkeit die sich triebhaft selbst verwirklichen will und muss. Wo das nicht möglich ist, da kann sich erheblicher Frust breit machen. Wenn du die Sonne im ersten Haus hast, dann solltest du dem Leben begeistert und entschlossen gegenübertreten. Zeige dich und stelle dich so dar, wie du bist, ganz nach deinen persönlichen Eigenarten. Pflege dein Image und stehe für deine Wünsche und Vorstellungen ein.

Achte aber darauf echt zu sein. Die Sonne im ersten Haus könnte dich dazu verleiten, dass du nach außen hin eine tolle Fassade zeigst, dich aber nicht wirklich in der Welt einbringst und dich nur selbst nur mit einer ehrgeizigen Maskerade selbst spiegeln willst. Achte ebenso darauf, dass du nicht in Übereifer handelst oder gar herrschsüchtig wirst.

Sei dir deiner Individualität bewusst und setzen dich mit selbstbewusstem Auftreten in Szene und zeige, wer du bist und was du kannst. Du kannst mit Deiner Lebenskraft imponieren und andere in deinen Bann ziehen. Du wirst von den Menschen beachtet, ob dir das angenehm ist oder nicht. Die Selbstidentifizierung mit dem Ich, deiner Person Ich, ist eines deiner zentralen Lebensthemen.

Du wirst dich spontan und je nach Zeichen auch risikobereit und enthusiastisch zeigen. Du kannst dir Geltung verschaffe und dich auf eine ganz natürliche Weise durchsetzen, kannst auch gut andere beeinflussen. In der Durchsetzung deiner eigenen Person bist du emotional oder instinktiv triebhaft. Leicht schließt du von dir auf andere und bist enttäuscht, wenn das in der Realität nicht so ist.

Deine Stärken sind Selbständigkeit und Initiative, sowie die Bereitschaft Pionierarbeit zu leisten. Du kannst dich voll für dich einsetzen und solltest dies auch tun, denn den Wesen muss strahlen können und dein Leben musst du so einrichten, dass deinem Selbst sich voll entfalten kann. Aber wie schon gesagt, bitte keine Egoismus auf Kosten von anderen.

zurück

Mond = Gefühlswelt im 1. Haus = Selbstwahrnehmung, das ergibt eine einfühlsame, eher sensible oder zurückhaltende Persönlichkeit. Emotional eher auf sich bezogen, fühlt sich daher leicht missverstanden oder verkannt.

Du bist meist sehr liebevoll und suchst durch ein entsprechendes Auftreten persönliche Anerkennung zu bekommen. Du brauchst und willst Kontakte um dich reflektieren zu können. Deine eigene Gemütskraft und deine Gefühle sind intensiv, ebenso auch die Empfänglichkeit für die Gefühle und Erwartungen deiner Mitmenschen.

Mond im 1. Haus ist ein Hinweis auf eine besondere Sensibilität in Bezug auf das Verhalten der Mitmenschen, deshalb neigt du dazu, eher zu reagieren, als zu agieren. Vielleicht neigst du aufgrund deiner Sensibilität zuweilen zu Überreaktionen. Viele Menschen mit Mond im ersten Haus wurden stark von ihrer Mutter geprägt. Manchmal bedeutet dies eine problematische Mutterprägung. So konnte dir die Erfahrung fehlen, in einer schützenden Umwelt aufgewachsen zu sein (schreiende Kinder). Daraus konnten Verlustängste entstehen, was ein Grund dafür sein kann, dass du die Tendenz in dir hast, dich zu sehr anzupassen und es dir manchmal schwer fällt zu dir selbst zu stehen. Deine Mutterprägung muss natürlich nicht negativ gewesen sein. Das besagte Beispiel ist gültig, wenn schwierige Aspekte auf den Mond fallen.

Doch so oder so, du willst unbedingt sympathisch wirken, was dir einem ruhelosen, unausgeglichenen Wesenszug geben kann. Vielleicht willst du alles in dir selbst finden, bist mal froh und freundlich – mal dunkel und eigen. Du bist beeindruckbar und es fällt dir nicht leicht, eine angemessene Distanz zur Umwelt aufrechtzuerhalten. Das kann auch heissen, dass du schnell Kontakte schließt, die in kürzester Zeit so nahe werden, dass sich dein Gegenüber davon ganz erdrückt fühlten könnte.

In psychologischer Hinsicht kann sich die innere Unruhe kompensativ im Vorzeigen einer übertriebenen Selbständigkeit zeigen. Arbeit und Leistung werden dann zu deinem Ersatz für emotionale Wärme. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass überproportional viele Brillenträger Mond im ersten Haus haben. Vielleicht weil man die Welt nicht wahrnehmen will, wie sie ist?

Die Schwierigkeit bei Mond im ersten Haus besteht darin, dass man ständig emotional überflutet und damit überfordert wird. Die Stärke dieser Stellung besteht darin, dass Übereifer oder Übersensibilität abgebaut werden kann und dadurch mehr emotionales Gleichgewicht erlangt wird. Dann kommt die Eigeninitiative zurück und es fällt einem leichter, zu sich zu stehen, auch wenn man seine Sensibilität nicht mehr versteckt oder übertreibt.

Menschen mit Mond im ersten Haus sind also liebevolle Wesen, denen man mit Takt begegnen sollte. Frauen haben meist eine sehr feminine Ausstrahlung. Männer wirken weniger männlich, was sie natürlich nicht weniger interessant macht. Gerade die feinen Männer werden oft bevorzugt gesucht. Da sie aber alles andere als Aufreissertypen sind, werden sie leider all zu leicht von den Suchenden übersehen.

zurück

Merkur = Verstand und Vielseitigkeit in 1. Haus = Selbstwahrnehmung, das führt zu eigenständigem Denken das oft um die eigene Person kreist. Die Vielseitigkeit und Wachheit des Merkurs verleiht der Persönlichkeit geistige und körperliche Beweglichkeit.

Deine gedankliche Aufmerksamkeit richtet sich bei bei dir in erster Linie auf das Erfassen deiner Selbst und deine Art zu sein. Du bist wissbegierig und kommunikationsfreudig. Dein Handeln beruht auf logischen und vernünftigen Überlegungen, ist aber leicht von Ungeduld geprägt. Deine geistig-intellektuellen Kräfte stellst du in erster Linie in den Dienst der persönlichen Durchsetzung.

Merkur im ersten Haus macht oft geneigt seine Denkfähigkeit etwas zu überschätzen oder die Anforderungen der Umwelt zu unterschätzen. Es ist daher angebracht dich selbst, von Zeit zu Zeit, kritisch zu betrachten, deine eigenen Motivationen und Ansichten auf deren Bezug zur Realität zu beleuchten.

zurück

Venus = Schönheit und Genuss im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer freundlichen und liebenswürdigen, oft sehr attraktiven persönlichen Erscheinung. Manchmal auch zu einem ehrgeizigen Geltungsbedürfnis. In Beziehungen aber nicht sonderlich stabil (Marsbezug im 1. Haus).

Du machst fast in allen Lebenslagen einen harmonischen und gewinnenden Eindruck. Trotz aller Kompromissbereitschaft und dem Wunsch nach umfassender Harmonie, bist du aber auch auf deinen Vorteil bedacht. Konkurrenzdruck gehst du aber dennoch nach Möglichkeit aus dem Wege.

Du hast Sinn für Schönheit in Kleidung, Bewegung und ein genereller Kunstsinn zeichnet dich aus; hast gute Umgangsformen und suchst in deinen Beziehungen das Harmonische. Dein Wesen ist weich und sinnlich und wahrscheinlich giltst du als Schönheit. Frauen gibt Venus im ersten Haus fast immer einen besonders femininen Touch. Du hast Freude am Vergnügen und kannst von gewissen Dingen so sehr angetan sein, dass du in helle Schwärmerei kommen kannst. Bist du ein Menschen, der ohnehin schon ein sensibles Wesen (andere Planetenstellungen) hast, würde dir wohl ein etwas bestimmteres Auftreten ganz gut anstehen.

Diese Stellung weist in der Regel auf eine gute Kindheit hin. Du liebst alles Schöne, hast persönliche Grazie, bist freundlich und von einem Bedürfnis nach Feingefühl und Wohlleben geleitet. So kann Vergnügungssucht, Zerstreutheit, Weichlichkeit, übertriebene Eitelkeit und übermäßige Selbstanpassung als negative Auswirkung vorhanden sein (schöne Fassade ohne Hintergrund). Auch eine gewisse Neigung zu tändeln und zu trödeln (Bequemlichkeit) kann mit Venus im ersten Haus angezeigt sein.

Doch im Allgemeinen zeigt Venus im ersten Haus sich von der guten Seite, also auf ein beliebtes und gerngesehenes Wesen hin.

zurück

Mars = Tatkraft im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Das führt zu einer initiativen und sich eigenständig verhaltenden Persönlichkeit. Tatmenschen also, die leicht voreilig handeln, gute Gesundheit da starke Abwehrkräfte, kann ein Hinweis auf Rücksichtslosigkeit sein.

Dein persönlichen Interessen vertrittst du mit Tatkraft und Energie. Du bist ehrgeizig, liebst die Freiheit und bist schnell gereizt, wenn dir etwas im Wege steht. Es fällt dir leicht, die notwendigen Entscheidungen sofort zu treffen und deine Vorhaben willst du stets möglichst sofort in die Tat umgesetzt haben. Dabei bestimmen recht oft überschäumende Lebenslust und mitreissende Dynamik dein tägliches Handeln.

Deine Initiative und Tatkraft richten sie in erster Linie auf die Durchsetzung deiner Wünsche und Bedürfnisse und auf deine Selbstverwirklichung. Du kannst dich für deine Ziele total einsetzen. Damit verbunden ist eine gewisse Ehrlichkeit und Direktheit, mit der du andere zuweilen vor den Kopf stösst oder verletzen kannst.

Menschen mit Mars im ersten Haus müssen auf sensible Menschen achten und eigene Frustrationen z.B. mit sportlichen Leistungen auflösen.

zurück

Jupiter = Optimismus und Erweiterung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer toleranten und motivierenden Einstellung. Das Gerechtigkeitsempfinden ist hoch, doch kann sich mit dieser Jupiterstellung auch Überheblichkeit abzeichnen. Diese Menschen nehmen sich oft zu wichtig.

Eine unverkrampfte, heitere Ausstrahlung und ein weiter Horizont eröffnen dir gute Chancen im Leben. Du bist optimistisch, manchmal bis zum Leichtsinn. Zuweilen fällt es dir schwer, konsequent und diszipliniert zu handeln und so wirst du aus übertriebenem Optimismus vertrauensselig. Du schätzt die Menschen nach ihrem inneren Wert oder ihren geistigen Qualitäten ein, bist hilfsbereit und offen, daher auch vielerorts beliebt und gerne gesehen.

Du findest Horizonterweiterung und menschliche Erfüllung in der Verbesserung der gegenwärtigen Lebenssituation durch deinen persönlichen Einsatz für gesellschaftliche Werte und Ethik. Du bist großzügig mit dir selbst und den anderen, tolerant, freiheitsliebend, mit vielfältigen Fähigkeiten. Achten solltest du aber darauf, dich nicht von äußeren Wertvorstellungen einengen zu lassen, denn dadurch könnten viele positive Eigenschaften deines Wesens unentwickelt bleiben! Allerdings musst du auch einsehen, dass andere auch nicht ständig darüber belehrt werden wollen, wie man “richtig” zu leben habe.

zurück

Saturn = Konzentration und Ausdauer im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Das führt zu einer zähen und disziplinierten Persönlichkeit. Diese Saturnstellung kann aber auch eine gehemmte oder überernste Persönlichkeit anzeigen. Die eigenen Ziele werden aber konzentriert angestrebt.

Menschen mit Saturn im ersten Haus neigt zu starker Selbstkontrolle. Einige Menschen mit dieser Konstellation überspielen aber Ihre Hemmungen mit einer betont lässigen Art, und mögen sich selbst dennoch nicht, weil sie wissen, dass sie sich nicht echt zeigen.
.
In der Verfolgung deiner Ziele bist du sehr konzentriert und ausdauernd und wahrscheinlich willst du dir durch Zuverlässigkeit Zuwendung erwirken. Da du aber mit deinen Gefühlen und dem freien Selbstausdruck zurückhaltend bist, wirst du wohl eher Anerkennung für deine Leistungen, nicht aber unbedingt Anerkennung für deine Person ernten. Was dann wieder zu noch mehr Konsequenz und Disziplin führen könnte.

Dieses Muster haben viele Menschen mit Saturn im ersten Haus, schon in der Kindheit gelernt. Vielleicht wurdest mit eiserner Hand erzogen und wenn du dir Freiheiten nehmen wolltest, dann wurdest du (durch Liebesentzug) bestraft.

Es geht bei Saturn im ersten Haus darum, sich selbst zu achten und sich selbst den Wert zu geben den man sich geben möchte. Du musst dir deinen Platz also selbst nehmen. Wenn du den Mut aufbringst, zu dir zu stehen, vor allem auch im emotionalen Bereich, wirst du mehr und mehr Zuwendung und Herzlichkeit in deinem Leben erfahren können. Und das wird sich für dich auf jeden Fall lohnen.

zurück

Chiron = Befreiung durch Verletzung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer Person die sich mit sich selbst auseinandersetzen muss und so ihre ureigenen Fähigkeiten entwickeln kann. Wer sich der Welt nicht aussetzt, kommt nicht weiter.

Diese Stellung verweist auf die Notwendigkeit, adäquate Formen des Handelns zu finden. Die Fähigkeit, neue Impulse zu geben und die Initiative zu ergreifen, besonders wenn es um das Wohlergehen der Mitmenschen geht, kann hier in beglückender Form entwickelt werden. Deine wahre Kraft entwickelst du, wenn du anfängliche Schwierigkeiten und Selbstzweifel überwindest und spontan auf die Mitmenschen zugehst, dich ehrlich und offen zeigst, so wie du bist.

Du musst Unsicherheit überwinden, denn zunächst weißt du nicht klar, ob ob du dich überhaupt durchsetzen darfst, ob es richtig ist, für dich selbst einzustehen, dich zu wehren oder du fürchtest die Konsequenzen, falls du es tust. Wenn du erkennst, dass dich die Welt nicht bedroht und dass du nicht so begrenzt bist, wie du das vielleicht wahrnimmst, dann kann sich ein wirklich gesundes Ego eingestehen, das zu sich selbst steht.

Doch bevor es soweit ist, musst du durch das Feuer der Selbsterprobung zu gehen. Du wirst dabei wohl einige Verletzungen oder schlechte Gefühle erleben und diese hinter dir lassen müssen. Doch du wirst als Lohn Entschiedenheit finden und auf eine natürliche Art zu dir selbst, deinen Bedürfnissen und deinem Sein wie du eben bist, stehen können. Was eine erhebliche Selbstbefreiung bedeutet. So wird das, was du einst als Schwäche bei sich erkanntest, zu einer echten persönlichen Stärke.

zurück

Uranus = Unabhängigkeit und Selbstbestimmung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu geistiger Unabhängigkeit, doch muss die Problematik des Andersseins im Selbstempfinden verstanden werden. Diese Uranusposition kann ein unruhiger Freigeist oder einen sehr coolen Typ anzeigen.

Du musst dich stets zwischen Anpassung und Eigenheiten entscheiden, was dir einen unruhigen Zug gibt. Nach außen magst du dich gelassen zeigen, doch innerlich weißt du, dass deine Instinkte tätig sind und sich verwirklichen wollen. Vielleicht neigst du dazu, dir diese triebhaften Energien nicht zu erlauben, dich gedanklich im Griff zu halten. So ist dein Leben, oder viel mehr dein Selbst, in einem steten Balanceakt zwischen persönlichen Eigenschaften und dem was du nach außen zeigst.

Bei einigen Menschen kann das zu Zerrissenheit und einem steten sich lösen wollen aus den Gegebenheiten bedeuten. So sind denn auch plötzliche Veränderungen und Kehrtwendungen möglich, in denen die ganze persönliche Eigenart voll zur Erscheinung kommt, was andere vor den Kopf stoßen kann. Insbesondere in der Partnerschaft kann dieses Muster, das zwischen “cool sein” und Selbstbefreiung pendelt, sehr anspruchsvoll für das Gegenüber werden. Es kann auch zu Aggressionsstauungen kommen, die unerwartet ausbrechen können. Viele tun auch schlicht und einfach gerne was sie gerade wollen und zeigen unabhängig von dem was von ihnen erwartet wird.

Bei genügender persönlicher Stärke ist das Wesen den Trieben nicht besonders ausgeliefert, sodass es meist gelingen wird, den Ausgleich zwischen Gefasstheit und persönlicher Befreiung zu erhalten.

zurück

Neptun = Edelsinn oder Täuschung im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Die führt zu einer idealistischen, feinen Persönlichkeit, kann aber auch Hinweis auf Labilität oder persönlicher Schwäche sein. Grosse Sensibilität und Mitgefühl auf der einen Seite, oder aber auch Undurchsichtigkeit auf der anderen Seite.

Du bist empfänglich für die feinen Schwingungen deiner selbst. Und das solltest du auch fördern, denn hier liegt eine deiner (vielleicht noch verborgenen) Kraftquellen. Alles was um dich herum geschieht nimmst du mit deinen feinen Antennen wahr. Sei dies durch ein körperliches Signal oder ein Bild, eine Ahnung oder ein Gefühl. Neptun möchte dir zeigen, wie du dich als Wesen eins mit der Umwelt fühlen kannst. Das ist also ein hoch spiritueller Aspekt.

Das kann für dich aber auch verwirrend sein, denn wenn die Grenzen zwischen dem was du selbst bist und dem was du als nicht Ich wahrnimmst, schwindet, dann wird auch die Abgrenzung zum Du erschwert. Du bist daher leicht beeindruckbar oder vielleicht sogar irritierbar. So kann es sein, dass du das Gefühl hast, dass andere dir immer überlegen seien. Doch das stimmt so nicht. Viel mehr neigst du dazu, dich nicht abgrenzen zu können und wirst deshalb verletzt.

Es gibt Menschen die deshalb mit Verschlossenheit und vordergründiger Härte oder Unnahbarkeit in ihrem Auftreten reagieren. Doch damit werden sie wohl kaum glücklich werden. Denn wenn sie sich hinter einem Schutzschild verstecken, werden sie sich wohl sehr einsam und abgetrennt von der Welt erleben. Und gerade das wird eine sehr schmerzhafte Erfahrung sein. Es geht darum, Selbstschutz und liebende Offenheit je nach Situation richtig anzuwenden. Das solltest du ernst nehmen und es wird dir eine Quelle der Freude sein, wenn du dich selbst mit all deiner sensiblen Aufmerksamkeit einbringst. Schütze dich aber vor Übergriffen. Allgemein führt Neptun im ersten Haus früher oder später zu einer gewissen Weisheit, aber nur dann, wenn du bereit bist, dich so wahrzunehmen wie du wirklich bist.

zurück

Pluto = extreme Kräfte im 1. Haus = Selbstwahrnehmung und Selbstdurchsetzung. Dies kann eine besonders konsequente Person anzeigen, kann aber auch Selbstüberschätzung bedeuten. Diese Menschen haben eine besondere Ausstrahlung und können gewaltige Kräfte für ihre Vorhaben mobilisieren.

Du hast ein tiefes Innenleben und neigst zur Selbstanalyse. Dein Wesen ist kontrolliert und deine innere Kraft, die sich wohl auch in deinen Augen widerspiegelt, wird bewundert, vielleicht aber auch gefürchtet. Vielen Menschen mit Pluto im ersten Haus ist eine gewisse Magie gegeben. Allerdings kann das auch heißen, dass sie zurückhaltend sind und deshalb geheimnisvoll wirken, weil sie vieles von sich nicht offen zeigen.

Für dich ist die Vorstellung, vor anderen bloßgestellt zu werden unerträglich. So lässt du andere Menschen nicht so recht an dich heran. Du hast wahrscheinlich in ihrem Leben schon mehrfach erfahren, was es bedeutet, von anderen (auch von Eltern und Vorgesetzten) unter Druck gesetzt und manipuliert zu werden. Deshalb verabscheust du Manipulation und bist dennoch davon fasziniert, neigst dazu andere unter Kontrolle zu halten, um dadurch nicht selbst Opfer äußerer Manipulation zu werden.

Nur selten kommt es vor, dass Menschen mit dieser Konstellation so sehr zurückhaltend sind, dass sie ihre eigenen Interessen verleugnen. Dann wir es irgend einmal im Leben soweit sein, dass sie sich komplett umkrempeln und zum großen Erstaunen aller, sich dahingehend ändern, dass sie mit größter Konsequenz ihre eigenen Interessen zu vertreten beginnen. Es kann auch zu vorübergehender Selbstüberschätzung kommen. Auf jeden Fall sind es sehr intensive Menschen, die einige Krisen mit sich selbst auszustehen haben.

zurück

Lilith = Ambivalente Kraft im 1. Haus = Selbstwahrnehmung. Dies führt zu einer leidenschaftlichen und oft kontroversen Persönlichkeit.

Diese Stellung ist ein Hinweis darauf, dass man sich sehr stark mit sich selbst auseinandersetzen muss um nicht wankelmütig zu erscheinen. Der leidenschaftliche Bezug zu sich selbst und seinen Interessen, erzeugt oft die Neigung, in partnerschaftlichen Dingen einseitig oder sehr fordernd zu sein.

Verleiht ein erotisches, anziehendes Wesen, was dann als unwiderstehliche Waffe eingesetzt wird, oder aber völlig abgelehnt wird. Auch von den Mitmenschen kann die erotische Ausstrahlung manchmal total abgelehnt werden. Einige suchen dann ein solches verführerisches Wesen und können von jemandem total fasziniert sein.

Dann aber kann die Lilith im ersten Haus auch wieder genau auf solche anziehenden Wesen besonders eifersüchtig machen. Es stellt sich immer wieder die Frage wer anziehend oder abstoßend ist. Ich oder die anderen.

Auf einer sehr positiven Seite kann Lilith im ersten Haus ein äußerst kreatives Wesen anzeigen, dass treu zu seiner persönlichen Art steht, auch dann wenn es von anderen nicht verstanden wird.

Menschen mit Lilith im ersten Haus sind immer irgendwie besondere Menschen. Viele haben einen ganz eigenen Blick, der verwirren kann. Andere sind in ihrer äußeren Erscheinung ausgesprochene Charaktere, von denen es kaum ein Doppelgänger gibt.

zurück

Mondknoten = Entwicklungspotential im 1. Haus = Selbstwahrnehmung.

Das Entwicklungspotential geht in Richtung Eigenständigkeit. Diese Eigenständigkeit soll frei von der Angst sein, dadurch Akzeptanz von außen zu verlieren. Echte Beziehung findet da statt, wo unterschiedliche Meinungen respektiert werden und sich keiner für den anderen in einem ungesunden Maß anpasst.

Du kannst dein Potential fördern, indem bewusst spontan bist und weniger abwartend auf die Akzeptanz von außen wartest. Dies gilt insbesondere auch in der Partnerschaft. Das heißt nicht, dass du egoistisch sein musst, sondern dass du gerade durch deine Tatkraft eine lebendige Harmonie in deine Beziehungen bringen kannst. Zudem wirst du dich selbst im Spiegel deiner Partner sehen können. Würde es dir wirklich gefallen lieb und langweilig zu sein? Wohl kaum. Damit du mit dir selbst vorankommst, musst du dich selbst annehmen, sonst wird sich Unmut und vielleicht sogar Resignation in dein Leben schleichen. Dann zu explodieren wird wohl auch nicht gerade förderlich sein.

Dein Potential beginnt sich zu entfalten, wenn du dich Herausforderungen im zwischenmenschlichen Bereich stellst. Wenn du für dich einstehst, mag es zwar manchmal richtigen Streit geben, aber du wirst auch sehen, dass deine Stärke dennoch gut ankommt, vielleicht sogar bewundert wird. Entscheide dich also zuerst für dich selbst, dann kannst du auch eine wirklich lebendige Partnerschaft eingehen. Besonders wenn du ein Mann bist, wirst du erkennen, dass du mehr Anerkennung bekommst, wenn du einem Partner etwas Widerstand leistest. So wirst du spürbar, dein Charakter wird erkannt.

zurück

Was sagt dein individuelles Horoskop?

DETAILLIERTE AUSWERTUNGEN ZUM KLEINEN PREIS


Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden