Textserie Aszendent Teil 50


astroschmid auf
Facebook

Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto im ersten Haus beim Steinnock-Aszendenten
 

Jupiter im ersten Haus beim Steinbock-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin ernsthaft (Steinbock) und freiheitlich (Jupiter) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Steinbock-Aszendenten mit Jupiter im ersten Haus sind selten besonders traditionelle Menschen. Jupiter lockert den oft übermäßigen Ernst des Steinbock-Aszendenten auf. Ideelle Zielsetzungen (Jupiter) gehen Hand in Hand mit Realismus (Steinbock-Aszendent). Jupiter im ersten Haus fliegt im Allgemeinen auf den schnellen Erfolg, doch der Steinbock-Aszendent überlegt sich die Dinge, bevor er aktiv wird. Die Planung kann bei diesen Menschen aber recht zuversichtlich sein und die gesteckten Ziele werden beharrlich angegangen. Das bedeutet Erfolg durch ehrlichen Einsatz. Sind diese Menschen im Leben weit gekommen, kann sich allerdings trotz Steinbock-Aszendent ein gewisser Hochmut störend bemerkbar machen. Das kommt aber selten vor und ist wohl eher in der Angst, doch nicht gut genug zu sein, begründet. Normalerweise sind es aufgeschlossene Menschen, die sich anpassen und motivierend in ihrer Umgebung wirken. Zudem verleiht Jupiter im ersten Haus ein Gefühl für Fairplay und Anstand.
 
Der Jupiter kann im Steinbock oder im Wassermann sein. Ist der Jupiter im Steinbock, steht vor allem die Schaffung einer soliden Lebensbasis im Vordergrund. Ist der Jupiter im Wassermann werden sich diese Steinbock-Aszendenten nicht immer anpassen wollen, es ist ihnen wichtig, dass alles auch einen sozialen Sinn hat.
 
Saturn im ersten Haus beim Steinbock-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin ernsthaft (Steinbock) und durchhaltend (Saturn) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Steinbock-Aszendenten mit Saturn im ersten Haus neigen zu starker Selbstkontrolle. In der Verfolgung ihrer Ziele sind sie sehr konzentriert und ausdauernd. Durch Leistung und Zuverlässigkeit wollen sie Anerkennung erwirken. Da sie aber mit dem freien Selbstausdruck zurückhaltend sind, werden sie wohl eher Anerkennung für ihre Leistung, nicht aber unbedingt Anerkennung ihrer Person oder gar Liebe ernten können. Wer diese Kombination hat, sollte erkennen, dass man nicht immer genau den Erwartungen entsprechen muss, um geliebt zu werden. Jüngere Vertreter dieser Kombination zeigen manchmal das Gegenteil von sich und maskieren sich mit einer betont lässigen Art. Aber das wird nicht zum Ziel führen. Die Erkenntnis, dass man selbst für seine eigenen Werte verantwortlich ist, sie also nicht von außen zu holen sind, wird Entspannung bringen und die Tendenz zum Rückzug von der harten Welt auflösen. Hilfreich sind in diesem Zusammenhang gute Freunde oder ein Partner, der einem versteht. Die Qualitäten, zäh und geduldig an den eigenen Zielen zu arbeiten werden darunter nicht leiden. Hauptsache man wird nicht zu distanziert und lässt auch seine Gefühle durchblicken.
 
Der Saturn kann im Steinbock oder im Wassermann stehen. Ist der Saturn im Steinbock, will man auf jeden Fall niemandem zur Last fallen und bürdet sich damit leicht zu viel auf. Ist der Jupiter im Wassermann, wird man eher zu sich und seinen Eigenarten stehen. Man muss aber auch aufpassen, dass man kein schlechtes Gewissen bekommt, nur weil man an sein eigenes Leben denkt.
 
 
Uranus im ersten Haus beim Steinbock-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin ernsthaft (Schütze) und unabhängig (Uranus) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Diese Steinbock-Aszendenten schwanken zwischen Tradition und Moderne. Konsequente Beharrlichkeit (Steinbock-Aszendent) sowie persönliche Unabhängigkeit (Uranus) verbinden sich. Das ergänzt sich nicht immer harmonisch. Diese Menschen wissen nicht immer, wo sie hingehören wollen. Sie müssen sich daher bewusst werden, was sie wirklich mögen und wollen. Und gerade das ist nicht so einfach, denn sowohl die Steinbock-Qualität wie auch die Qualität des Uranus sind in der Gefühlswelt nicht sonderlich zuhause. Hilfreich ist, wenn man sich fragt, wie es sich anfühlt, wenn man an etwas Bestimmtes denkt. Was kommt hoch? Zuversicht, Freude, Leichtigkeit oder Beengung, Angst usw. So können die Dinge schließlich zusammenfinden. Man erkennt, dass man die freie Wahl hat, dass Mal Altes abgelegt werden kann, dass es Mal besser behalten wird. So wird auch der Zugang zum eigenen Innenleben erleichtert sein und man fühlt sich nicht mehr so als Außenseiter. Wer zu seinen Eigenheiten steht und trotzdem mit den Menschen verbunden bleibt, findet leichter den Zugang zu anderen. Wenn diese Steinbock-Aszendenten wirklich herausgefunden haben, woran es lohnt festzuhalten und wovon man sich bedenkenlos befreien kann, dann müssen sie auch keine Angst mehr haben, Einzelgänger zu sein oder von den anderen abgehlehnt zu werden. System (Steinbock-Aszendent) und Intuition (Uranus) führen weiter. Das Neue muss nicht im Widerstreit mit dem Bewährten sein.
Der Uranus kann im Steinbock oder im Wassermann sein. Ist er im Steinbock, wird die Lust auf Freiheit und Unabhängigkeit etwas geringer ausfallen, als wenn er im Wasserman ist.
 
 
Neptun im ersten Haus beim Steinbock-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin ernsthaft (Steinbock) und inspirativ (Neptun) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Neptun im ersten Haus verleiht diesen Steinbock-Aszendenten eine gewisse Weichheit. Der vorhandene Ehrgeiz des Steinbock-Aszendenten wird nicht verbissen ausgespielt. Es sind in der Regel wohlwollende Menschen die darauf achten, mit anderen gut auszukommen. Sie sind zurückhaltend und auch immer gerne wieder eine gewisse Zeit allein und für sich. Neptun stellt im Grunde alles Streben in Frage, er möchte sich in erster Linie hingeben. Dennoch können diese Menschen viel erreichen. Ihnen geht es dabei nicht so sehr um das Ego, das in der Gesellschaft groß herauskommen will, sondern darum, dass man etwas für das große Ganze tun möchte. Einige wissen nicht so recht, was sie wollen und können sogar träumerisch veranlagt sein. Mit zunehmendem Bewusstsein (Reife) finden sie aber doch meist eine Arbeit, ein Werk für das sie voll einstehen können und das sie erfüllt.
 
Der Neptun kann im Steinbock oder im Wassermann sein. Ist er im Steinbock, kommt etwas mehr Realismus hinzu. Mit Neptun im Wasserman wird man eher in Richtung soziales Engagement gehen.
 
 
Pluto im ersten Haus beim Steinbock-Aszendenten
 
Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin ernsthaft (Steinbock) und eindeutig (Pluto) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.
 
Unerschrockenheit, Mut und Wille zeichnen diese Kombination aus. Diese Menschen legen einen großen persönlichen Ehrgeiz an den Tag und ihre Ziele verfolgen sie mit Ernst und Entschlossenheit. Niederlagen nehmen sie nur schwer hin. Sie können, wenn das nötig wird, mit Härte und Rücksichtslosigkeit vorgehen. Es sind extreme (Pluto) disziplinierte (Steinbock-Aszendent) Persönlichkeiten. In der Regel pressen sie aber vor allem sich selbst aus und holen die letzten Kräfte aus sich heraus. So kann es zu Fixierungen kommen, die erst nach einer ernsten Lebenskrise aufgeweicht werden. Diese Menschen müssen lernen, dass sie nicht überall zuständig und verantwortlich sind. Also Achtung vor zwanghaftem Tun, sonst könnte ein Zusammenbruch drohen. „Sei auch mal lieb zu dir und entledige deiner Rüstung!“ Das möchte ich diesen Steinbock-Aszendenten sagen. Also keine erstarrten Regelmechanismen und keine Abschottung, dann kann Treue, Freundschaft und Zuverlässigkeit ihre Früchte hervorbringen.
 
Der Pluto kann im Steinbock oder im Wassermann sein. Ist der Pluto im Wassermann wird man etwas weniger hart zu sich sein als wenn der Pluto in Steinbock ist.  

-----------------

Zurück zu der Auflistung der aktuellen Themen.
 
Werbeblock

arrowTop