Fische im dritten Haus

Das dritte Haus

Gestirne und Zeichen im dritten Haus geben Auskunft über: kollektive Denknormen, Beschaffenheit des Denkens, Lernfähigkeit, Kommunikationsformen.

 

Fische im dritten Haus

Fische im 3. Haus suchen in den alltäglichen Beziehungen meist einen romantischen Ton. Gerne wir im Gespräch mit anderen sinniert und phantasiert. Die Kontaktnahme erfolgt eher selbstlos. Dennoch ist Fische im 3. Haus kein direkter Hinweis auf verbindliche Kontakte. Denken und Lernen hat immer eine intuitive Note und kann ein überraschenden Weitblick und Tiefsinn aufweisen. Die alltäglichen Belange können indes auch sehr unwirklich erscheinen, und man möchte die Wahrheit durch blosses Schauen und Ahnen verstehen, was oft auch die Lust zum Ausbruch aus dem Alltag anzeigt. Aber es kann auch vorkommen, dass aus Schutz vor Kritik, ein überstarker Rationalismus an den Tag gelegt wird.

Gestirne im 3. Haus verändern bzw. ergänzen diese Aussagen. Gestirne im 3. Haus. Auch die Stellung des Herrschers des Zeichens geben zusätzliche Informationen. Herrscher von Fische ist der Neptun.