Gestirne im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Die Sonne im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und handlungsstark (Sonne) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Die Sonne im ersten Haus deutet auf initiative und eigenständige Persönlichkeiten hin, die für sich einstehen und wissen, was sie wollen. Dies stellt beim Waage-Aszendenten einen gewissen Widerspruch dar. Denn dem Wesen nach wollen sie sich anpassen, damit alle Beziehungen problemlos laufen. So kann es vorkommen, dass diese sonst so liebenswürdigen Menschen, ganz unerwartet Klartext sprechen oder sich urplötzlich aus einer Beziehung zurückziehen. Eigenbrötlerische Tendenzen sind aber höchst selten. Es sind einfach Waage-Aszendenten die sich nicht immer und überall anpassen und nur auf Harmonie aus sind. Sie haben ein gutes Ego und können auch mal zeigen, was in ihnen steckt. Zuweilen kann allerdings ein störender narzisstischer Zug vorhanden sein.

Die Waage-Sonne im ersten Haus beim Waage-Aszendenten: Waage-Aszendenten brauchen ihre Mitmenschen, um sich selbst zu erkennen. Mit der Sonne im ersten Haus versuchen diese Menschen zwischen Selbstbezogenheit und Anpassung die Balance zu finden, können jedoch unecht werden, weil sie zu sehr den schönen Schein wahren wollen. Waage-Aszendenten sind mit dem ästhetischen Prinzip verbunden, weshalb die Meisten auch Interesse an Kunst und Mode haben. Eine gewisse Problematik kann sich in Entscheidungssituationen zeigen, weil das Wesen liebenswürdig sein will und niemanden wegstoßen möchte. Manchmal muss man sich aber gegen eine Sache, einen Freund entscheiden und das macht den Waage-Aszendenten wirklich Mühe. So sind sie oft damit beschäftigt, was richtig und was falsch ist, dies zu benennen und kommen nicht immer zu einer klaren Antwort. Aber der Waage-Aszendent mit der Sonne im ersten Haus ist deshalb nicht zu unterschätzen, denn er ist wehrhafter als man meinen könnte, sollte das notwendig sein. So keine Probleme vorhanden sind, sind diese Waage-Aszendenten durchwegs fröhliche und freundliche Wesen.

Die Skorpion-Sonne im ersten Haus beim Waage-Aszendenten: Die Skorpion-Sonne im ersten Haus entspricht dem Prinzip der Eindeutigkeit und der fraglosen Entschlossenheit zu sich stehen zu wollen. Das Prinzip des Waage-Aszendenten steht dem fast schon diametral entgegen. Die Skorpion-Sonne lässt sich nicht beeinflussen, der Waage-Aszendent aber schon. Große Gegensätze: Die Leichtigkeit des Waage-Aszendenten verbindet sich mit der Tiefe und dem Grüblerischen der Skorpion-Sonne. Waagen-Aszendenten lieben Heiteres und Angenehmes, die Skorpion-Sonne will hinter die Dinge sehen und auch den dunklen Seiten des Lebens die Geheimnisse abringen. So versuchen diese Menschen das Leichte mit dem Unumgänglichen zu versöhnen. Gelingt ihnen dies nicht, könnte dies zu innerer Zerrissenheit führen. Manchmal sind es Menschen, welche die Gemeinschaft suchen und doch immer irgendwie verschlossen oder kontrolliert bleiben. Dennoch wirken die meisten recht sensibel und haben eine unübersehbare erotische Ausstrahlung, mit der einige bewusst besonders verführerisch wirken. Da Waage-Aszendenten Beziehungen wollen und die Skorpion-Energie mit dem Wesen des Begehrens verbunden ist, kommen bei dieser Kombination auch die engelhaften Verführer vor, die letztlich vor allem ihre Lust befriedigen wollen. Dennoch darf diese Kombination nicht als untreu angesehen werden. Denn haben sich diese Menschen einmal wirklich für einen Partner entschieden, dann sind klar und tun auch etwas für ihren Partner und ihre Familie. Möglicherweise haben sie aber in der Partnerschaft die Tendenz, immer alles bestimmen zu wollen und verscherzen sich so, was sie eigentlich am liebsten haben. Einen solchen Fehler zuzugeben, fällt ihnen dann sehr schwer. Aber bei aller (zwanghaften) Suche nach mehr Harmonie und Gefühlstiefe, sind sie dem Wesen nach gütige und einfühlsame Menschen.

 

Mond im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und emotional (Mond) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Mond im 1. Haus ist ein Hinweis auf eine besondere Sensibilität in Bezug auf das Verhalten der Mitmenschen. Deshalb neigen diese Menschen dazu, eher zu reagieren als bewusst zu agieren. Sie wollen sympathisch wirken, was sie zuweilen etwas launisch erscheinen lässt. Die Schwierigkeit bei Mond im ersten Haus besteht darin, dass man emotional überflutet wird und damit überfordert sein kann. Einige halten ihre Gefühle deshalb verdeckt und zeigen sich besonders widerstandsfähig, was aber auf Dauer nicht glücklich machen kann. Der Mond kann in der Waage oder im Skorpion sein.

Der Waage-Mond im ersten Haus beim Waage-Aszendenten: Diese Waage-Aszendenten sind sehr einfühlsame Persönlichkeiten, obgleich die Waage zu den Luftzeichen gehört. Durch den Waage-Mond im ersten Haus ist das Selbstgefühl dieser Menschen stark von Empfindungen und Eindrücken abhängig. Auf ihre Umwelt wirken sie deshalb leicht unentschlossen oder gar wankelmütig. Wegen ihrer Anpassungsfähigkeit sind sie aber nichtsdestoweniger beliebt. So sind sie liebevoll und suchen durch entsprechendes Auftreten persönliche Anerkennung und Verständnis zu bekommen. Sie brauchen und wollen Kontakte um sich reflektieren zu können. Die eigene Gemütskraft und die eignen Gefühle sind stets aktiv und auch die Empfänglichkeit für Emotionen und Erwartungen der Mitmenschen ist stark. So sind diese sonst so ausgeglichenen Menschen Schwankungen unterworfen, manchmal froh und freundlich und ein anderes Mal wieder ziemlich niedergeschlagen. Sie müssen eine angemessene Distanz zu den Dingen und Mitmenschen erreichen, nicht alles so persönlich nehmen, dann erreichen sie mehr von der erwünschten echten Harmonie im Leben.

Der Skorpion-Mond im ersten Haus beim Waage-Aszendenten: Ist der Mond im Skorpion, ändert sich das stark. Der Aszendent Waage passt sich gerne an, doch der Mond im Skorpion prüft zuerst genau, wem er vertrauen kann. Keine leichte Kombination also. Einerseits Harmoniestreben (Waage-Aszendent) und andererseits das Bedürfnis in den Tiefen der Seele zu forschen (Mond in Skorpion). Wenn die Betroffenen, diese beiden Qualitäten unter einen Hut bringen, so wird das Heitere des Waage-Aszendenten mit den Tiefen des seelischen Selbst des Mondes in Skorpion verbunden. Was eine besondere psychologische Begabung bedeuten kann. Stehen sich die beiden Qualitäten unvereinbar gegenüber, kann es zu Handlungen kommen, die Mal kein Gefühl und ein anderes Mal keinen Sinn ergeben. Dennoch sind diese Menschen in der Regel klug bis clever und sie wissen sich durch ein geheimnisvolles Wesen interessant zu machen. Sie wirken verständnisvoll, werden sie aber verletzt, können sie ganz schön giftig werden. Haben sie die nötigen Lebenserfahrungen gemacht, sich dazu entschieden, echt verständnisvoll zu sein, können sie zu höchst charmanten Persönlichkeiten reifen, die Gefühl und Verstand miteinander verein haben. Eine enorme Stärke und Qualität. Finden sie nicht zu ihren Qualitäten, kann sich aber auch ein recht verschlossenes und misstrauisches Wesen herausbilden. Wenn du diese Kombination hast, dann kann dir geraten werden: Fokus bitte auf das Gute! Und es gelingt dir die beste Version deiner Selbst.

 

Merkur im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und geistig wach (Merkur) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Die gedankliche Aufmerksamkeit richtet sich bei diesen Menschen in erster Linie auf das Erfassen ihrer Selbst und ihrer Art zu sein. Sie sind wissbegierig und kommunikationsfreudig. Ihr Handeln beruht auf logischen und vernünftigen Überlegungen, kann aber auch von Ungeduld geprägt sein. Ihre geistig-intellektuellen Kräfte stellen sie in erster Linie in den Dienst der persönlichen Durchsetzung. Die Vielseitigkeit und Wachheit des Merkurs verleiht der Persönlichkeit geistige und körperliche Beweglichkeit. Der Merkur kann in der Waage oder im Skorpion sein.

Ist Merkur im Tierkreiszeichen Waage, macht das diese Waage-Aszendenten meist recht gesprächig. Sie sind echt interessiert, wie andere die Welt wahrnehmen und wie es ihnen geht. Sie verstehen die Menschen aber dennoch eher mit dem Verstand als mit den Gefühlen. Ihnen ist daran gelegen, offen und mit gepflegten Umgangsformen mit anderen zu interagieren. Deshalb können sie auch besonders gut vermitteln, wenn zwischen zwei Menschen ein Missverständnis geklärt werden muss.

Ist Merkur im Tierkreiszeichen Skorpion, kommt ein kritischer Verstand zum Zuge. Waage-Aszendenten neigen oftmals zu Smalltalk und dem Vorzeigen von Scheinharmonie, Hauptsache es ist alles schön nett. Ist der Merkur im ersten Haus und in Skorpion, dann geht das nicht mehr. Waage-Aszendenten mit dieser Kombination wollen alles genau betrachte und lieber decken sie Falschheit auf, als dass man sich mit faulen Kompromissen abfinden würde. Dies geschieht insbesondere in den Beziehungen zu Mitmenschen, privat wie im Beruf. Ihre Beobachtungsgabe ist stark und sie verfügen über ein natürliches psychologisches Verständnis, welches sie meist recht gut für die Erfüllung ihrer Wünsche einsetzen können. Sie wissen genau, wie sie etwas formulieren müssen um zu bekommen, was sie wollen.

 

Venus im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und für das Schöne (Venus) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Diese Menschen wollen als freundliche und liebenswürdige, oft auch möglichst attraktive Persönlichkeiten gelten. Die Venus kann dabei in der Waage oder im Skorpion stehen.

Ist die Venus in der Waage, kommt das ästhetische Prinzip der Waage besonders stark zum Tragen. Diese Menschen haben Geschmack und sind in alles Schöne verliebt. Zuweilen kann auch große Eitelkeit vorkommen. Manchmal ist ihnen der schöne Schein wichtiger, als das, was tatsächlich in der Tiefe Wahrheit ist. Nur ja keine Probleme machen, sich anpassen, Friede, Freude, Eierkuchen. Aber Achtung! Man kann sich selbst verlieren, wenn man vor lauter freundlicher Umgangsformen nicht mehr spürt, wer man selbst im Herzen wirklich ist.

Ist die Venus im Tierkreiszeichen Skorpion, neigen diese Waage-Aszendenten weit weniger dazu, sich zu sehr in der äußeren Form zu verlieren. Schönheit muss echt sein, Liebe muss echt sein, sonst hat sie für die Betroffenen keine Seele und ist damit eben nicht echt. Allerdings kann gerade diese Suche nach der echten und wahren Liebe auch einen etwas zwanghaften Charakter annehmen. Plötzlich ist etwas nicht mehr gut genug und man beendet eine gute Beziehung und stößt den Partner vor den Kopf. Und man kann dann einfach nicht mehr zurück.

 

Mars im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin aktiv (Mars) und bezugnehmend (Waage) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Mars im ersten Haus zeigt gerne was er kann, er nimmt die Dinge an die Hand und setzt sich für seine Interessen ein. Diese Waage-Aszendenten können also auch mal zupacken oder widersprechen. Der Mars kann in der Waage oder im Skorpion sein.

Ist der Mars in der Waage, bleibt das Kämpferische des Mars in moderaten Schranken. Die Leistungsbereitschaft kommt vor allem dann zum Tragen, wenn damit eine gewisse Beachtung seiner Mitmenschen erreicht wird. Auch in Streitfragen sucht man eher den Konsens als dass man unbedingt seinen Kopf durchsetzen müsste.

Ist der Mars jedoch im Skorpion, wird die Persönlichkeit dieser Waage-Aszendenten direkter, klarer, ja sogar oftmals durchaus kämpferisch. Diese Waage-Aszendenten stehen für sich ein. Sie lassen sich nicht herumschubsen und gefügig machen. Waage-Aszendenten mögen sonst den Einsatz körperlicher Kräfte nicht sonderlich. Ist der Mars aber im Skorpion im ersten Haus, kann sich ein erheblicher Sportsgeist zeigen. Und wenn diese Menschen unbedingt etwas haben wollen, dann können sie überraschende Energien aufbringen um das Ziel zu erreichen.

 

Jupiter im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und zuversichtlich (Jupiter) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Diese Waage-Aszendenten sind von zuversichtlicher Natur. Man hat bei ihnen oft den Eindruck, dass es sich um besonders glückliche Naturen handelt. Es sind offene Wesen mit denen man immer schnell ins Gespräch kommt und die es einfach in sich haben, eine gute Stimmung zu verbreiten. Sie sind daher vielerorts beliebt und gerne gesehen. Zuweilen fällt es ihnen schwer, klare Entscheidungen zu treffen, konsequent zu handeln und so werden sie möglicherweise aus übertriebenem Optimismus auch mal Opfer von Menschen die egoistisch handeln. Der Jupiter kann in der Waage oder im Skorpion stehen.

Ist Jupiter in der Waage, wir die Lebensfreude vor allem in Beziehungen gesucht. Gegenseitige Achtung und Wertschätzung sind von besonderem Wert. Ist Jupiter im Skorpion, kommt mehr Konsequenz ins Spiel. Man sucht nach Tiefe und Wahrheit in den Beziehungen. Zuweilen kann das Bild der richtigen und guten Partnerschaft aber auch etwas zu hochtrabend werden. Niemand ist perfekt.

 

Saturn im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und ernsthaft (Saturn) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Waage-Aszendenten kultivieren in der Regel das leichte Leben. Haben sie aber den Saturn im ersten Haus, kann dieses Leichte ziemlich in den Hintergrund geraten. Im gesellschaftlichen Umgang und in den persönlichen Beziehungen zählen für sie Zuverlässigkeit, Verantwortungsgefühl und Treue. Auch im Berufsleben sind sie konsequenter als andere Waage-Aszendenten. Sie wollen etwas erreichen und sind bereit, dafür entsprechenden Leistungen zu erbringen und Verantwortung zu tragen. Insgesamt dürften sich diese Waage-Aszendenten etwas mehr Spontanität zugestehen und vielleicht nehmen sie manche Dinge einfach zu persönlich, zu schwer. Der Saturn kann in der Waage oder im Skorpion stehen.

Ist der Saturn in der Waage neigen diese Waage-Aszendenten dazu, in den Verbindungen zu den Mitmenschen etwas halsstarrig zu sein, weil sie zu einer normierten Höflichkeit neigen. Ist der Saturn im Skorpion, kann sogar ein verbissener Zug hinzukommen. Das Leichte und Fröhliche des Waage-Aszendenten kann bei dieser Kombination fast gänzlich erlöschen. Manchmal kann die bewusste Zuwendung zu Humor bei diesem Menschen ein echtes Licht im Herzen entzünden.

 

Uranus im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und unabhängig (Uranus) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Diese Waage-Aszendenten sind interessante Menschen mit wachen Verstand und guten Ideen. Meistens sie sie dem Künstlermilieu gegenüber sehr offen und ihre Kommunikation dreht sich um soziale, ästhetische oder technische Fragen; vielleicht auch um Mode. Sie sind sozial eingestellt, gerne unter Menschen, aber sie brauchen viel Raum um sich ausleben zu können. Denn trotz ihrer geselligen Art gehen sie gerne eigene und neue Wege, die nicht immer alle ihrer Freunde mittragen wollen oder können. Obwohl Waage-Aszendenten sich auf Partnerschaft einstellen, binden sich jene mit Uranus im ersten Haus nicht wirklich gerne. Ihnen liegen vor allem die gleichgesinnten Freunde am Herzen. Dennoch fühlen sie sich auch schnell als Außenseiter. Der Verbindungswunsch des Waage-Aszendenten und der Unabhängigkeit eingestellte Uranus, können auch Schwierigkeiten mit sich bringen, weil eine latente Unentschiedenheit zwischen beiden Qualitäten bestehen kann. Auf jeden Fall sollte der Partner nicht anhaftend oder besonders eifersüchtig sein. Der Uranus kann in Waage oder im Skorpion sein.

Ist der Uranus in der Waage wird man vor allem den Wunsch nach Partnerschaft und Unabhängigkeit auf einen Nennen bringen müssen. Ist der Uranus im Skorpion kann der Freiheitswunsch recht stark werden und man muss Wege finden, wie man Vertrauen und Freiheit zusammen bringen kann.

Uranus bleibt durchschnittlich 8 bis 9 Jahre in einem Zeichen, weshalb er in einem persönlichen Horoskop praktisch nur noch im Haus zu deuten ist.

 

Neptun im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und inspirativ (Neptun) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Waage gehört zwar zu den Luftzeichen, dennoch sind Waage-Aszendenten dennoch ziemlich sensible Wesen, vor allem dann, wenn sie den Neptun im ersten Haus stehen haben. Die meisten Vertreter mit dieser Kombination sind sehr freundlich zu allen und geprägt von Hilfsbereitschaft und Mitgefühl. Sich durchzusetzen oder klare Entscheide zu treffen, kann Schwierigkeiten machen. Phasenweise kann manchmal Antriebslosigkeit vorhanden sein; man lässt sich treiben oder hat einfach von allem genug. Viele sind künstlerisch oder musisch begabt und wenn Wille hinzukommt, kann in diesem Bereich einiges erreicht werden. Harte oder ungehobelte Menschen finden sie abstoßend. Stellen sich die Betroffenen sich selbst, nehmen sie sich selbst und das was ist liebevoll an, entwickeln sie echtes Mitgefühl und tiefes Verstehen. Dann wird aus dem, was man als Schwäche bei sich erkannte zu eine Kraft, mit der man viel Gutes in die Welt bringen kann. Dann blühen diese Menschen richtig auf. Doch dies ist nur möglich, wenn man sich wirklich treu bleibt und ja zu sich selbst sagt. Manchmal löst auch eine besonders innige Partnerschaft die Kraft der Güte aus, aus der man voller Liebe und Güte tut, was man tut.

Neptun kann in der Waage oder im Skorpion sein. Ist Neptun in der Waage, wird man sich mehr über seine Mitmenschen erkennen. Ist Neptun im Skorpion, macht man einige Dinge aber mit sich allein aus.

 

Pluto im ersten Haus beim Waage-Aszendenten

Auf eine Wortformel komprimiert könnte man sagen: Ich (Aszendent) bin bezugnehmend (Waage) und eindeutig (Pluto) wenn es um meine Sache (1. Haus) geht.

Waage-Aszendenten haben im Allgemeinen eine heitere Lebenseinstellung. Haben sie aber den Pluto im ersten Haus, kommt eine emotionale Tiefe hinzu, welche zuweilen auch zwanghafte Züge annehmen kann. Waage-Aszendenten sind sonst bekannt für ihre Kompromisse, doch mit Pluto im erstehen Haus mag man keine Halbheiten und schreckt auch nicht zurück, wenn daraus einmal ein Konflikt erwächst. Gewisse Dinge sind für diese Menschen einfach unumgänglich, klar und eindeutig und dann wird es für sie schwierig Kompromisse einzugehen. Einige haben das Gefühl, wie wenn sie zwei Persönlichkeiten zugleich in sich hätten und leiden an Zerrissenheit. Insgesamt suchen Waage-Aszendenten immer Gemeinschaft. Mit Pluto im ersten Haus wirken diese Menschen aber trotzdem immer etwas verschlossen. Bei aller (zwanghaften) Suche nach Perfektion und Harmonie zugleich, diese Menschen sind die Betroffenen eben doch gütige und einfühlsame Menschen. Hart sind sie eher mit sich selbst als mit anderen.

Der Pluto kann in der Waage oder im Skorpion sein. Ist der Pluto in der Waage, ist die Kombination weniger widersprüchlich als wenn der Pluto im Skorpion steht.


Weitersagen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar absenden