ol2 Stier im sechsten Haus
leer

Gestirne und das Zeichen an der Häuserspitze des sechsten Hauses geben Auskunft über: Existenzkampf, Arbeit, Leistungsfähigkeit, Selbstpräsentation, Pflichtgefühl, Hygiene, Gesundheit, Unterordnung

Stier im sechsten Haus

Für Stier im 6. Haus ist wichtig, dass bei der Arbeit auch etwas Greifbares und Reales herauskommt. Wird seine Arbeit nicht genügend honoriert, so kann Stier im 6. Haus nicht seine volle Kraft entwickeln. Die Stärke dieser Stellung ist Geduld und die Kontinuität, und die Fähigkeit den richtigen Zeitpunkt abwarten zu können. Die Durchsetzung bei der Arbeit kann auch durch Charme erfolgen. Wir Stier im 6. Haus zu sehr von der Arbeit gefordert, so können sich Anfälle von Trägheit bemerkbar machen. Viel Kraft wird auch eingesetzt um einen gewissen Status oder eine gewisse materielle Sicherheit zu erlangen. Stier im 6. Haus kann auch einen Hang zu Bequemlichkeit anzeigen, denn dieses Zeichen möchte eigentlich alles genießen können.  

Gestirne im 6. Haus verändern, bzw. ergänzen, diese Aussagen. Gestirne im sechsten Haus..Auch die Stellung des Herrschers des Zeichens, geben zusätzliche Informationen. Herrscher von Stier ist Venus.

Werbeblock

arrowTop

   

Linktipps

Das Häusersystem

Zeichen / Haus

 
menüramenUnten

 

 

 

 

 

 

 

            Valid XHTML 1.0 Transitional