ol2 Schütze im siebten Haus
leer

Gestirne und das Zeichen an der Häuserspitze des siebten Hauses geben Auskunft über: Beziehungen, Ergänzungswunsch, Abkommen mit dem Du, Vermittlerfähigkeit, Kontaktfähigkeit.

Schütze im siebten Haus

Schütze im 7. Haus braucht in der Partnerschaft stets eine gewisse Freiheit und Leichtigkeit. Man möchte seine großzügige Sicht der Dinge mit dem Partner teilen können, sodass die Partnerschaft sorglos und frei bleibt. Ein Partner muss eindeutig auch geistige Qualitäten aufweisen, ansonsten Schütze im 7. Haus leicht gelangweilt fühlt. Enge Verhältnisse können sehr unzufrieden machen. Die Kontaktaufnahme erfolgt offen und bewegt. Schütze im 7. Haus lässt schnell auf Gespräche mit anderen ein, mehr oder weniger tief geht es dabei meist um den Sinn des Lebens und die Freude in Kontakt zu sein. So muss der Partner auch unterhaltende Qualitäten mitbringen. Eben ein Partner mit dem man etwas unternehmen kann und der nicht so eingleisig und kleinlich in der Partnerschaft ist. Eine echte, anregende Freundschaft ist dem Schützen im 7. Haus in aller Regel wichtiger als ein Ehevertrag.    

Gestirne im 7. Haus verändern, bzw. ergänzen, diese Aussagen. Gestirne im siebten Haus..Auch die Stellung des Herrschers des Zeichens, geben zusätzliche Informationen. Herrscher von Schütze ist Jupiter.

Werbeblock

arrowTop

   

Linktipps

Das Häusersystem

Zeichen / Haus

 
menüramenUnten

 

 

 

 

 

 

            Valid XHTML 1.0 Transitional