ol2 Löwe im zwölften Haus
leer

Gestirne und das Zeichen an der Häuserspitze des zwölften Hauses geben Auskunft über: Innere Entwicklung, Spezialistentum, Geist des Berufes, Möglichkeit der Hingabe (auch an ein Ideal oder eine Vision)

Löwe im zwölften Haus

Löwe im 12. Haus neigt nicht zu Schwermut in der inneren Auseinandersetzung mit dem Leben. Sich mehr Gedanken über das Leben zu machen, rührt eher von Streit mit geliebten Freunden oder dem Partner her. Dann lässt sich Löwe im 12. Haus bremsen und will den Dingen auf den Grund gehen. Wenn Menschen mit Löwe im 12. Haus sich bewusst auf diese Tiefenschau der Dinge einlassen, dann können sie höhere geistige Erkenntnisse im Sinne des Löwezeichens machen. So erkennen sie, dass wenn sie aus innerer Entschiedenheit strahlend auf die Menschen zugehen, dass sie dann die Welt verändern. Aus innerer Herzlichkeit erwächst immer etwas sehr Schönes und Wahres. 
 
Gestirne im 12. Haus verändern, bzw. ergänzen, diese Aussagen. Gestirne im zwölften Haus..Auch die Stellung des Herrschers des Zeichens, geben zusätzliche Informationen. Herrscher von Löwe ist Sonne.

Werbeblock

arrowTop

   

Linktipps

Das Häusersystem

Zeichen / Haus

 
menüramenUnten

 

 

 

 

 

 

            Valid XHTML 1.0 Transitional