Pluto im sechsten Haus


astroschmid auf
Facebook

Pluto = extreme Kräfte im 6. Haus = Arbeit und Anpassung: Erstreben von übergroßen Zielen, Überarbeitung, berufliche Prostitution, extreme Leistungen von sich verlangen. Zeigt sich aber selbstbewusst und unabhängig. Ein gewisser Masochismus (sich selbst zu Leistung zwingen) liegt nahe.

Du vertiefst dich gerne in schwierige Aufgaben und gerätst leicht unter Leistungsdruck. Konkurrenz kannst du nur schwer ertragen und du musst lernen im Team zu arbeiten. Ordnung und Sauberkeit, Fragen der Gesundheit und soziale Probleme sind für dich von großer Bedeutung. Vielleicht gibst du diesen Themen in deinem Leben einen übertriebenen Stellenwert.

Deine Arbeit verfolgst du mit höchstem Fleiß und du neigst dazu dich zu überarbeiten. Deine Energie kann sich negativ auswirken, wenn du dich zu sehr fixierst und alles in geregelter Ordnung und unter Kontrolle haben willst. Möglicherweise kann dein Perfektionsanspruch den Widerstand anderer erregen.

Die grosse Einsatzbereitschaft im Zusammenhang mit Perfektion und Korrektheit macht dich geneigt in einem Beruf zu arbeiten in dem alles perfekt gemacht werden muss (medizinischer Bereich). Als Ideal könnte hier der Dienst am Mitmenschen stehen, der zu einer besseren, verantwortungsbewussteren Menschheit führen soll.

Hinweise zur unterschiedlichen Bedeutung der Gestirne in Zeichen und Haus.

Bei der Deutung  der Gestirne ist der Stellung im Haus gegenüber der Stellung in den Tierkreiszeichen mehr Bedeutung zuzumessen. Die Planeten Chiron, Uranus, Neptun und Pluto laufen so langsam durch den Zodiak dass diese nur noch Generationsaspekte darstellen und auf der persönlichen Ebene praktisch nur noch im Haus gedeutet werden können.  Die Stellung von Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars haben aber eine relative Bedeutung bezüglich ihrer Zeichenstellung, gelten daher als so genannte "persönliche Gestirne", dennoch ist die Deutung im Haus auch bei ihnen vorrangig. 

Steht ein Gestirn in der Nähe des nächsten Hauses, so ist dieses in beiden Häusern zu deuten. Als Regel kann von einem Sechstel der Häusergrösse in Bogenminuten ausgegangen werden. Steht ein Gestirn in unmittelbarer Nähe (ein Zwölftes der Häusergrösse oder näher) vor dem nächsten Haus, so ist dieses ganz ins nächste Haus zu deuten, dies gilt vor allem für die Hauptachsen 1., 4., 7. und 10. Haus, also AC, IC, DC und MC. Dieser Effekt wird als "Häusereinzug" oder als "Konjunktion zu den Häuserspitzen" bezeichnet.  Unsere Horoskopberechnung zeigt an, wann ein Gestirn sich im letzten Sechstel befindet.

Werbeblock

arrowTop