Voraussicht auf das Jahr 2019

 
Prognose für die 12 Sternzeichen.       --> zur allgemeinen Prognose

 

Widder der ersten Dekade kommen 2019 gut voran, wenn sie viel Fleiß und Geduld aufbringen. Widder der zweiten Dekade müssen mit gewissen Verzögerungen rechnen, die Dinge müssen gut geplant werden. Jene der dritten Dekade, vor allem jene die zwischen 10. und 14.4. geboren wurden müssen mit einem herausfordernden Jahr rechnen.   Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier

Stiere der ersten Dekade könnten einige Umwälzungen erleben. Jene der zweiten und dritten Dekade haben mehrere gute Aspekte. Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

 Zwillinge der ersten Dekade haben gute Chancen in ihrem Leben etwas zum Besseren zu verändern. Zwillinge der zweiten Dekade müssen sich auch 2018 wieder um Realismus bemühen. Zwillinge der dritten Dekade habe die eine oder andrere Herausforderung zu bestehen.  Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

 Krebse der erstem Dekade können 2019 einige gute Veränderungen erarbeiten, wenn sie ehrlich sind und gut arbeiten. Krebse der zweiten Dekade könnten 2019 etwas verträumt sein und ab und zu deshalb eine Gelegenheit verpassen. Krebse der dritten Dekade könnten einige Herausforderungen zu bestehen haben.  Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

Löwen der ersten Dekade müssen mit Umbrüchen in ihrem Leben rechnen. Löwen der zweiten und dritten Dekade haben 2019 die eine oder andere Glückssträhne, es sind keine herausfordernden Aspekte auf ihre Sonne vorhanden.    Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

 Jungfrauen der ersten Dekade haben 2019 gute Karten, um etwas in ihrem Leben zum Guten verändern zu können. Jungfrauen der zweiten Dekade müssen sich 2019 hin und wieder mit Unklarheiten auseinandersetzen, während die der dritten Dekade 2019 mehr als sonst zu Stande bringen könnten als erwartet.   Mehr zu den genaueren Aspekten erfährt du hier.

Waagen der ersten Dekade müssen 2019 Fleiß und Geduld aufbringen. Waagen der zweiten Dekade müssen damit rechnen, dass sie mehr Energie aufbringen müssen, wenn sie vorankommen wollen. Jene der dritten Dekade, vor allem jene die zwischen 11. und 15.10. geboren wurden, müssen mit einem herausfordernden Jahr rechnen.  Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

 Skorpione der ersten Dekade könnten einige Umwälzungen erleben. Jene der zweiten und dritten Dekade haben mehrere gute Aspekte.  Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

Schützen der ersten Dekade haben gute Chancen in ihrem Leben etwas zum Besseren zu verändern. Schützen der zweiten Dekade müssen sich auch 2018 wieder um Realismus bemühen. Schützen der dritten Dekade sollte es 2019 recht laufen. Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

Steinböcke der erstem Dekade können 2019 einige gute Veränderungen erarbeiten, wenn sie ehrlich sind und gut arbeiten. Steinböcke der zweiten Dekade könnten 2019 etwas weicher oder spiritueller werden und vielleicht gerade deshalb die eine oder andere gute Gelegenheit bekommen. Steinböcke der dritten Dekade könnten einige Herausforderungen zu bestehen haben, die sie jedoch meistern sollten. Mehr zu den genaueren Aspekten erfährt du hier.

Wassermänner der ersten Dekade müssen mit Umbrüchen in ihrem Leben rechnen. Wassermänner der zweiten und dritten Dekade haben 2019 die eine oder andere Glückssträhne, es sind keine herausfordernden Aspekte auf ihre Sonne vorhanden.  Mehr zu den genaueren Aspekten für jeden Geburtstag erfährt du hier.

Fische der ersten Dekade haben 2019 gute Karten, um etwas in ihrem Leben zum Guten verändern zu können. Fische der zweiten Dekade müssen sich auch 2019 um Realismus bemühen, während die der dritten Dekade 2019 mehr als sonst zu Stande bringen könnten als erwartet.   Mehr zu den genaueren Aspekten erfährt du hier.

Allgemeine Konstellationen 

konstellationen 2018 

  

Für die allgemeine Prognose über das Weltgeschehen, machen die äußern Gestirne Pluto, Neptun und Uranus die besten Aussagen. Chiron, Saturn und Jupiter sind ebenfalls mit von der Partie, aber nicht so entscheidend.

 

 Pluto und Neptun werden, wie schon im Vorjahr, in den gleichen Zeichen bleiben. In der astrologischen "Großwetterlage" ändert sich also noch nichts Wesentliches.

Pluto im Steinbock bedeutet, dass die Mächtigen (Pluto) Verantwortung (Steinbock) tragen müssten, doch wollen sie keine Privilegien abgeben. Die etablierten Mächte streuen Angst in die Welt und fördern damit den Populismus. Auch wenn das Geld immer noch mehr zu denen fließt, die schon viel haben, werden doch immer mehr Steuerschlupflöcher und unhaltbare Begünstigungen fallen müssen. Die Macht des Geldes wird aber dennoch zunehmen, weil Uranus dieses Jahr in den Stier eintritt (Siehe dazu weiter unten im Text). Zu Pluto in Steinbock gehört das Ziehen einer Bilanz. Die Ressourcen der Welt sind nicht endlos und das Ökosystem Welt ist angeschlagen. Stichwort "Klimawandel" und viele andere Tatsachen, die wir alle kennen. Doch der Steinbock will ja nie aufgeben und er neigt dazu, am Überholten hängen zu bleiben. Aber zum Tierkreiszeichen Steinbock gehört eben auch der Realismus. Also zusammenfassend könnte man sagen, dass der mühsame Prozess zwischen dem Erkennen und Erneuern versus Hängen am Alten die Menschheit weiterhin begleiten wird.

Neptun in Fische bedeutet, dass die Realität schwer zu erkennen ist. Neptun hat mit Chemie zu tun. Es ist daher zu erwarten, dass Gifte weiterhin auf die Felder gestreut, Antibiotika weiterhin gesunden Tieren ins Futter gemischt wird und dass wir damit unsere Welt vergiften, auch wenn man längst weiß, dass das falsch ist. Neptun in Fische ist mit den Qualitäten des Ahnungsvermögens und der Empfänglichkeit verbunden, andererseits aber auch mit Flucht, Sucht, Lüge und Scheinrealitäten. Wir lernen, müssen lernen als Menschheit ein Volk zu sein und hinter die Dinge zu sehen, also destruktive Verhaltens- und Denkmuster aufzulösen. Fische ist das Zeichen der aktiven Bewusstseinserweiterung. Neptun in Fische ist so gesehen, ein Aufruf an die Menschheit, den Schleier zu lüften und die Wahrheit hinter dem Schein zu erkennen. Glaube also nicht alles, was in Zeitungen und sogenannten "Sozialen Netzwerken" geschrieben wird.

Uranus geht dieses Jahr in den Stier, bleibt aber zunächst bis 5.3. in Widder. Uranus in Widder bedeutet eine unruhige Grundstimmung in der Gesellschaft. Menschen sehen sich bedroht durch allerlei Neues oder Unbekanntes (Stichwort Flüchtlinge). Die Situation sollte sich dann ab März mit Uranus in Stier etwas beruhigen. Das allgemeine Säbelrasseln der Mächtigen dürfte dann im Verlaufe des Jahres auch etwas ruhiger werden. Stier ist das Zeichen der Werte, der Stabilität, des Geldes und des Genießens und Wertschätzens. In diesem Bereich sind also Umwälzungen (Uranus) in der Wirtschaft und im Geldfluss (Stier) zu erwarten. Die Freiheit oder die Regulierung des Geldflusses wird in dieser Zeit immer ein heißes Thema sein. Die Macht der Globalplayer und deren immensen finanziellen Mittel könnten sich als größeres Problem erweisen als anzunehmen war. Landkäufe in einem bisher unbekannten Ausmaß, wo dann gigantische landwirtschaftliche Monokulturen betrieben werden, könnten in einigen Ländern zu schweren wirtschaftlichen und sozialen Krisen führen (z.B. in Afrika). Früher kamen die Eroberer mit Kanonen, heute kommen die Finanzstarken und nehmen den Menschen wieder das Land weg. Der Krieg im Sinne der Bombe, ist also eher nicht mehr so zu fürchten. Aber der Krieg der finanziell Mächtigen, dieser wohl eher.

 

Chiron ist zu Beginn des Jahres immer noch in Fische, geht aber im Februar schon in den Widder. Chiron als Gestirn der Gesundheit und der Befreiung aus falschen Lebensansichten geht aus dem passiven Zeichen der Fische in den hoch aktiven Widder. Ich hoffe darauf, dass der Durchgang Chirons durch Widder, den alternativen Heilmetoden zu mehr Bedeutung verhilft. Wer krank ist, hat bisher den Ärzten alles glauben müssen. Doch die alternativen Methoden werden immer bekannter und vor allem gibt es immer mehr Berichte über deren Vorteile gegenüber der traditionellen Medizin. Kranke Menschen werden hoffentlich immer mehr gegen das Diktat der Schulmedizin aufbegehren und verlangen nach Alternativen. Für mich ist Chiron auch mit dem Prinzip verbunden, das man als "die mich heilende Arbeit" bezeichnen könnte. Ich hoffe darauf, dass Menschen immer mehr darauf bestehen, dass ihre Arbeit ihnen Freude machen muss. Und ich hoffe, dass jene, die in all diesen sogenannten niederen Berufen arbeiten, wieder mehr Anerkennung erhalten. Dass der Müll weggebracht wird und dass die Toilettenspülung funktioniert, all die Menschen in der Bau- oder Lebensmittelindustrie und viele weitere Berufe, die meist schlecht bezahlt sind, sind unsere Basis, denn ohne das was diese Menschen tun, was wären wir schon? Wie würde es aussehen?

 

Saturn ist das ganze Jahr in Steinbock. Das bedeutet zweierlei. Zum einen geht es darum gewisse Dinge zu erhalten, zum anderen darum, Veraltetes hinter sich zu lassen. Steinbock ist das Zeichen der Verantwortung, der Geduld und der gesellschaftlichen Realitätsströmungen. Die Wissenschaftsgläubigkeit ist in unserer Welt enorm. Doch wenn man bedenkt, dass die Hälfte aller Nobelpreise inzwischen widerlegt sind, ist damit wohl bewiesen (!?), dass wissenschaftliche Beweise, nur den Stand der aktuellen Forschung ist, aber bestimmt nicht wirklich Wahrheit sein kann. Geschichtlich gesehen, was Wissenschaft immer der Stand des Irrtums. Und warum sollte das heute anders sein? Aber wir haben nun Mal nichts anderes und müssen verantwortungsvoll weiter machen. Dabei aber nicht nur das zu sehen, was zu Macht, Geld und Einfluss fühlt, das ist die Aufgabe Saturns in Steinbock. Im Grunde könnte man auch deuten, dass die Arroganz der etablierten Wissenschaften, gegenüber den so genannten "alternativen Wissenschaften" bescheidener ausfallen müsste. Man kann mit sehr wenig, sehr viel erreichen. Das ist eine Tatsache, die dem Steinbock zugeschrieben wird. Die Verschleuderung von Ressourcen sei hier als zu bedenkendes Beispiel aufgeführt.

Jupiter ist dieses Jahr im Schützen. Jupiter ist das Gestirn der Gerechtigkeit und der Zuversicht. Man darf also hoffen, dass echte Ethik wieder vertieft diskutiert wird und die Religionen sich weniger als Gegner verstehen. Jupiter kann in seiner negativen Auswirkung allerdings auch Hochmut bedeuten. Jupiter ist der Herrscher des Schütze-Zeichens. Daher kann er in diesem Zeichen besonders stark stehen, aber auch in einem gewissen Sinne überdreht (zu viel) sein. In der überdrehten Form wird statt Gerechtigkeit und Ethik, mehr die Devise, dass der Zweck alle Mittel heiligt, betrieben. Die Gefahr: Wer schon groß ist, wird überheblich und damit unmenschlich. Die positive Seite wäre also das schiere Gegenteil davon. Kleinlichkeiten werden abgebaut, es wird wieder mehr Toleranz, Gerechtigkeit und Großzügigkeit entwickelt.

 

Und wie jedes Jahr schreibe ich einen ähnlichen Schluss

 

Eines ist auch für das Jahr 2019 sicher: Die Welt wird NICHT untergehen und es gibt immer viele gute Menschen, welche den Dingen in die richtige Richtung helfen. Öffne deine Augen DAFÜR was richtig und gut ist. Vielleicht hast du dann auch die Kraft, irgendeinen Beitrag zu einem menschlichen Miteinander zu leisten. Glaube nicht alles, was dein Gehirn ersinnt, schaffe lieber ganz bewusst konstruktive Gedanken. Gedanken des Danks zum Beispiel, für all das, was du hast. Und jeden Morgen wenn du aufwachst, ist die Welt noch da. Es liegt an dir, den immensen Reichtum des irdischen Lebens zu erkennen, aber du kannst dich natürlich auch in Selbstmitleid und Angst zu verlieren. Es liegt immer an dir, ob die Welt eine gute ist oder nicht.
In diesem Sinne: Allen viel Glück für das Jahr 2019. 

 

 Peter Schmid                         Ich berate dich gerne telefonisch: Siehe dazu hier.

 

Werbeblock

arrowTop